Jetzt auch die Jubiläumsausgabe!

Holger Kunz, Hans Willkomm, 27. 10. 2017

Eltern, Autoren und ehemalige Autoren, das Kollegium und unsere Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II waren am Donnerstag, dem 26. Oktober 2017 zu einem ganz besonderen Jubiläum geladen: MadMax - "die zeitung für mathematik am mpg trier" feierte in der großen Halle des MPG ihren 20. Geburtstag.

Nach einer Begrüßung der Gäste und des Referenten durch den Schulleiter, Herrn Huber, erläuterte der Leiter der AG "Mathe für Spezialisten", Hans Willkomm, in einem kurzweiligen Vortrag die Besonderheiten des Geburtstagskindes:

Im MadMax veröffentlichten seit der Erstausgabe im Juli 1997 etwa 140 Schülerinnen und Schüler mehr als 200 Artikel, in denen Sie ihre Ergebnisse bei der Untersuchung mathematischer Probleme darstellten. Sie ist eine Zeitschrift von Schülern für Schüler, die zweimal jährlich von der AG "Mathe für Spezialisten" erstellt wird und frei nach dem Motto "Mathematik ist, womit sich ein Mathematiker beschäftigt" geht es um Themen, die ihren Bezug zur Mathematik nicht immer direkt erkennen lassen:

  • Wie oft kann man ein Blatt Papier knicken?
  • Schnell- und Langsamgeher
  • Streichen von Lattenzäunen
  • Ausleuchtung von Museen
  • Das Gefangenenproblem
  • Nichttransitive Glücksräder

Herr Willkomm konnte zahlreiche ehemalige Autorinnen und Autoren begrüßen, die einen herzlichen Applaus für "ihr Jubiläum" bekamen. Lesen Sie weiter und sehen Sie die Fotostrecke!

Eltern, Autoren und ehemalige Autoren, das Kollegium und unsere Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II sind herzlich zu diesem Vortrag eingeladen. Für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 und 10 wird Herr Professor Beutelspacher am Freitagvormittag einen zweiten Vortrag halten.
Wie kein anderer versteht es der Professor für Geometrie und Diskrete Mathematik, Grundideen der Mathematik in populärwissenschaftlichen Vorträgen für ein breites Publikum interessant und verständlich zu vermitteln. Sie können sich darauf freuen, sich der Mathematik einmal nicht wie in Ihrer Schulzeit über Formeln und Gleichungen zu nähern, sondern über einen interaktiven Vortrag mit zahlreichen einfachen Experimenten, amüsanten Anekdoten und spannenden Fragestellungen.
Der Gründer und Leiter des Mathematikums in Gießen, das eine neue Tür zur Mathematik öffnet, indem es "Mathematik zum Anfassen“ bietet, hat sich schon immer dafür interessiert, Mathematik einer breiten Öffentlichkeit verständlich zu vermitteln und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet.
Der Vortrag setzt unsere Reihe von Veranstaltungen mit prominenten Wissenschaftlern am MPG fort und ist eingebunden in eine kleine Feierstunde zum 20. Geburtstag des MadMax – der „zeitung für mathematik am mpg trier“.
Im MadMax veröffentlichen seit inzwischen 20 Jahren Schülerinnen und Schüler kleine Artikel, in denen Sie ihre Ergebnisse bei der Untersuchung mathematischer Probleme darstellen. Die Themen sind breit gestreut und reichen von der Analyse von Wahlverfahren über das „Streichen von Lattenzäunen“ bis hin zu der Frage, wie viele Nullen die „Fakultät der Zahl 2017“ am Ende hat.

Hans Willkomm


Jens Kornmüller, 29. 09. 2017

Philipp Müller ist für seine Latein-Klausur in der ersten Stufe des 32. Landeswettbewerbs Alte Sprachen ("Certamen Rheno Palatinum") mit dem 1. Preis in der 12. Jahrgangsstufe ausgezeichnet worden. Damit kann Philipp, der den Latein-Leistungskurs bei Herrn Michels besucht, nahtlos an seine großen Erfolge aus dem letztjährigem Wettbewerb anknüpfen. An der zweiten Runde werde er aber voraussichtlich nicht mehr teilnehmen, kündigt Philipp an, da er beim letztjährigen Wettbewerb bereits den Hauptpreis, ein Stipendium der "Studienstiftung des deutschen Volkes", gewonnen habe und das Verfassen einer weiteren umfangreichen Hausarbeit vor dem Abitur eine zu hohe Belastung darstelle.

Markus Lellinger, 29. 09. 2017   

Am Donnerstag besuchten sechs MPG-Schülerinnen der Oberstufe die Technische Universität Kaiserslautern, um am dortigen Schülerinnentag teilzunehmen.
Immer noch wählen Mädchen überproportional häufig „typisch weibliche“ Studienfächer und Berufsfelder und schöpfen ihre Berufsmöglichkeiten nicht voll aus. Der seit 1995 angebotene Schülerinnentag dient dazu, den Mädchen Berufsfelder aus dem natur- und ingenieurwissenschaftlichen Bereich näherzubringen. Ob das Programmieren von Robotern, die Prüfung von Kunststoffen in der medizinischen Notfallversorgung, der Bau eines Elektromotors für die Hosentasche oder die Kreation ihrer eigenen (zugegebenermaßen gewöhnungsbedürftigen) Parfüms aus ätherischen Ölen, die mittels verfahrenstechnischer Prozesse gewonnen wurden: In allen Workshops und Vorträgen lernten die Schülerinnen aktiv die verschiedenen Fachgebiete besser kennen und konnten ihre eigenen Kompetenzen praktisch erproben.

Jens Kornmüller, 27. 09. 2017

Wie soll es nach der Schule weitergehen? Welche beruflichen Möglichkeiten bieten sich? Um dabei zu helfen, diese Fragen zu beantworten, Anregungen zu geben und aktuelle Informationen bereit zu stellen, wurde im Audimax der Universität Trier ein Informationsabend für Eltern sowie Schülerinnen und Schüler veranstaltet. Neben dem Präsident der Universität Trier, Prof. Dr. Michael Jäckel, informierten führende Vertreter der Agentur für Arbeit, der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammer sowie der Hochschule Trier über Angebote und Perspektiven. Die Zahl der Interessierten war mit 600 Personen im gut gefüllten Audimax groß.
Organisiert wurde die Veranstaltung von den Trierer Gymnasien und dem Gymnasium Konz. In seiner Begrüßung betonte MPG-Schulleiter Arnim Huber, dass es heute für jeden jungen Menschen wesentlich schwieriger geworden sei, eine Berufs- und Studienwahl zu treffen, weil ein unüberschaubarer Markt an Möglichkeiten den jungen Menschen offen stehe. Deshalb sei es wichtig, dass sich die Eltern aktiv in die Berufswahl oder Studienorientierung einbrächten, ohne deren Entscheidung zu stark zu beeinflussen.

Folgende Vorträge wurden gehalten:

Armin Huber, 27. 09. 2017

 

Das Sekretariat ist in den Herbstferien wie folgt geöffnet:

 

02.10.-06.10.17                 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

 

09.10.-13.10.17                 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

 

Wir wünschen erholsame Ferien!

 

 

 

Uwe Hoffmann, 25. 09. 2017

Im 10. (!!!) Anlauf hat es endlich geklappt. Nach gefühlten 100 Vizetiteln ist diesmal der große Wurf geglückt. In einem attraktiven Finalturnier in Koblenz setzte sich die Lehrermannschaft des MPG durch und gewann zum ersten Mal den Landestitel. Durch zwei Siege gegen die IGS Zell (2:0) bzw. die Goethe RS+ Koblenz (6:2) und ein Unentschieden gegen das Sophie-Hedwig-Gymnasium Diez (0:0) konnte das Turnier ungeschlagen gewonnen werden.  Insbesondere die sichere Abwehrarbeit von Patrick Weber und Jens Marx gemeinsam mit Markus Lellinger im Tor legten den Grundstein für den Titel. In der Offensive wurde teilweise sehenswert kombiniert, aber zuweilen auch klare Chancen vergeben. Zum Glück blieb das Auslassen der Chancen folgenlos , so dass am Ende kräftig gejubelt werden konnte. Für das MPG im Einsatz waren: Markus Lellinger, Jens Marx, Niclas Hettinger, Frank Wintersinger, Dieter Rose, Benedikt Scholtes, Patrick Weber, Wolfgang Greis, Dr. Holger Kunz

Uwe Hoffmann, 25. 09. 2017

Am Montag und Dienstag nach den Herbstferien findet durch die "Aids-Hilfe Trier" in allen 10. Klassen eine dreistündige Präventionsveranstaltung im jeweiligen Klassenraum statt.
10a: Montag, den 16. 10., in der 1. - 3. Stunde
10b: Montag, den 16. 10., in der 4. - 6. Stunde
10c: Dienstag, den 17. 10., in der 1. - 3. Stunde
10d: Dienstag, den 17. 10., in der 4. - 6. Stunde

Carsten Peters, 21. 09. 2017

Die ersten Routen an der neuen Wand sind geschafft: Dank einer Kooperation mit dem Jugendzentrum Mergener Hof können wir im Rahmen der Kletter-AG die erst kürzlich errichtete Kletterwand ganz in der Nähe der Schule und das dort zur Verfügung stehende Kletter-Equipment nutzen. Die Schülerinnen und Schüler sammelten bereits erste Toprope-Erfahrungen, sodass sie in den kommenden Stunden sowohl an Sicherungstechniken als auch an der Klettertechnik arbeiten können.

Trier ist beim bundesweiten Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels“ mit dem vierten Platz ausgezeichnet worden und hat einen Preis in Höhe von 20.000 Euro erhalten. Zu dem Beitrag, den die Fair Trade-AG des MPG dazu geleistet hat, können Sie hier einen Bericht lesen und einen Film ansehen:  Entwicklungspolitik - 20.000 Euro für Fairtrade-Engagement