Die Sonderausstellung im Stadtmuseum Simeonstift «Die Welt steht Kopf: Eine Kulturgeschichte des Karnevals» zeigt die Geschichte des Trierer Karnevals von seinen Ursprüngen bis heute, seine historischen Entwicklungen sowie aktuelle Tendenzen. Zahlreiche Objekte und Archivalien zum rheinischen Karneval, aber auch Gemälde und Grafiken, religiöse und politische Bezüge, historische Textilien sowie Medien-und Mitmachstationen beleuchten den Karneval aus verschiedenen Perspektiven. Im Rahmen eines Projektes im katholischen Religionsunterricht «Christentum in Trier – eine Spurensuche» konnte der Grundkurs der Jahrgangsstufe 12 viele neue Aspekte während einer Führung kennenlernen. (K. Klüsche, 13. 02. 2020) Eindrücke von der Ausstellung:

Sowohl die Jungen als auch die Mädchen des Max-Planck-Gymnasiums spielten heute vor heimischer Kulisse um den Einzug in den Regionalentscheid. Die Mädchen überzeugten insgesamt mit einer starken Mannschaftsleistung und konnten das Turnier souverän für sich entscheiden. Das Spiel der Jungen verlief in der ersten Halbzeit recht ausgeglichen. Erst in der zweiten Halbzeit konnten sich die MPG-Jungs etwas absetzen und das Spiel schlussendlich mit zwei Toren Unterschied gewinnen. (Carsten Peters, 11. 02. 2020)


Ein aktuelles und wichtiges Thema und ein rhetorisch perfekter Vortrag: Das waren die Komponenten für den herausragenden Erfolg unserer Schülerin Anna Meyer-Hentschel aus der Jahrgangsstufe 12 beim diesjährigen Rhetorikwettbewerb in den Räumlichkeiten der Industrie- und Handelskammer Trier. Ihr leidenschaftlich und authentisch vorgetragenes Plädoyer gegen Antisemitismus konnte die Jury des Rotary-Clubs vollends überzeugen und sicherte ihr in einem durchweg stark besetzten Teilnehmerfeld den Hauptpreis in Höhe von 450,-.  Bei der zwei Tage später erfolgten offiziellen Preisverleihung in der Sektkellerei Bernard-Massard kündigte Anna an, einen Teil ihres Gewinns für die Verlegung eines Stolpersteins zu spenden - ein starkes Zeichen, das verdeutlicht, wie ernst ihr der in ihrer Rede thematisierte Kampf gegen Antisemitismus ist! (Christian Schmidt, 09.02. 2020)


Alina, die sich als neue Schülerin in einem Internat auf einer nur wenig bewohnten Ostseeinsel zurechtfinden muss, ist die Protagonistin des von der Autorin Tania Witte unter dem Pseudonym Ella Blix veröffentlichten Romans „Der Schein“. Die Themen des Jugendbuches sind Freundschaft, Erwachsenwerden und geheimnisvolle Abenteuer, die Dinge ans Tageslicht bringen, die alles im Leben des Mädchens infrage stellen, an das sie jemals geglaubt hat. Von der Autorin selbst vorgetragene Auszüge aus diesem spannenden Roman konnten die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen erleben. Die Begeisterung war riesig, was an dem Applaus für Tania Witte, die selbst ihr Abitur am MPG gemacht hat, zum Ende der Veranstaltung messbar wurde. Die anschließende Fragerunde machte deutlich, wie groß das Interesse von Kindern und Jugendlichen an den vielfältigen fiktionalen Erlebnissen der Welt der Bücher nach wie vor ist. Ein voller Erfolg für alle Beteiligte! (Christian Schmidt, 09.02. 2020)


Der vom Trierischen Volksfreund veranstaltete Wettbewerb rheinland- pfälzischer Schülerzeitungen fand seinen Höhepunkt in der Preisverleihung durch die Bildungsministerin, Frau Hubig. Während das FWG den Preis der Gymnasien gewann, verlieh das MPG mit talentierten Instrumentalsolisten der Feierstunde den akustischen Glanz mit Musik von Beethoven (Gassenhauer-Trio), John Williams (Filmmusik 'Schindlers Liste') und von Dimitri Schostakowitsch (Walzer Nr. 3). Jeremias Sanchez (Klavier), Patrick Claus (Klarinette) und Jakob Hering (Violoncello) waren die Ausführenden. (Bernhard Klöckner, 10. 02. 2020)

Keine Waffen in Kinderhände! Über 250.000 Kinder müssen töten. Seit dem 12. Februar 2002 verbietet ein Zusatzprotokoll zur UN-Kinderrechtskonvention diesen Missbruch. In fast allen bewaffneten Konflikten werden Kinder als Soldaten eingesetzt und zum Töten gezwungen. Am Freitag, den 7. Februar 2020 fand in der großen Pause die Protestaktion des MPGs statt. Über 400 Handabdrücke können am Mittwoch, den 12. Februar 2020 an unseren Oberbürgermeister Herrn Leibe übergeben werden! Frau Katharina Nilles, Referentin für die Bolivenpartnerschaft des Bistums Trier, hat in der 8. und 12. Jahrgangsstufe im Religionsunterricht von ihren persönlichen Erfahrungen mit ehemaligen Kindersoldaten in Kolumbien berichtet. Nach dem Abitur am AVG hat sie 2012 in einer kirchlichen Einrichtung 18 Monate vor allem Mädchen betreut, die während ihrer Zeit als Kindersoldaten keine Schulbildung erhalten haben, die sich nach ihrer Flucht verstecken mussten und deren Selbstwertgefühl schweren Schaden genommen hat. Sie stellte den langjährigen Konflikt in Kolumbien dar, erzählte von vielen Einzelschicksalen und von Erfolgen in der Begleitung der Jugendlichen in ein "nomales Leben" und beantwortete viele Fragen der Schülerinnen und Schüler. (Katharina Klüsche, 09. 02. 2020) Weitere Fotos hier:


Lena-Emily Schmitt (14 Jahre; SSV Trier) konnte bereits am 25./26. Januar 2020 bei den Landesmeisterschaften im Turmspringen, die in Trier stattfanden, sowohl in jeder Einzeldisziplin den Landestitel erringen als auch im Synchronspringen mit ihrer Partnerin Greta Christ (Mainzer SV). Viele Schülerinnen und Schüler sowie Sportlehrerinnen und -lehrer des MPG besuchten diesen Wettkampf und waren beeindruckt von dieser Sportart und den gezeigten Leistungen. Heute nun holte Lena-Emily mit ihrer Partnerin bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin im Synchronspringen mit einer hervorragenden Leistung den Deutschen Vizemeistertitel im Synchronspringen vom 5m-Turm (B-Jugend)! Die Schulgemeinschaft des MPG gratuliert der Sportklassenschülerin, ihrem Trainerteam Bianca Schmitt und Heiko Goerlich sowie ihrer Mainzer Synchronpartnerin sehr herzlich! (Silke Kurzbach, 06. 02. 2020)

Am vorletzten Schultag vor den Winterferien (Donnerstag, 13. Februar 2020) beginnt um 19.00 Uhr in der MPG-Aula das traditionelle Bläserkonzert mit der Bläserklasse 5b, mit der MPG-Band und mit talentierten Solisten der Oberstufe. Eltern und interessierte Angehörige sind herzlich eingeladen zu diesem kurzen (!) Konzert. Bilden Sie mit den erwartungsvollen Mitwirkenden als Publikum eine prächtige Kulisse in der wunderschönen denkmalgeschützten Aula mit eigener Schul-Orgel! (Bernd Klöckner)

Schulleiter Armin Huber und Wettbewerbsleiter Jürgen Schön würdigten die Leistung einiger Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der ersten Runde des Landeswettbewerb Mathematik in Rheinland-Pfalz. Mit Stolz und großer Freude konnten zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a ihre Preise entgegennehmen. Neben einer Urkunde erhielten die Mathematik-Talente einen Buchpreis und die Einladung zur zweiten Runde des Wettbewerbes im nächsten Schuljahr. Zu ihnen gehörten: Christina Bednarczyk, Sinah Berresheim, Jonathan Kienzl, Simone Klaer, Paul Knobloch (erkrankt), Julian Neuberger, Cassian Patzak und Marlon Sharma. (Jürgen Schön, 04. 02. 2020)



Der Leistungskurs Sport ist unter der Leitung von Frau Brauer, Herrn Kaurisch und Herrn Peters zum Skifahren im Zillertal eingetroffen.