Über 250.000 Kinder müssen töten. Seit dem 12. Februar 2002 verbietet ein Zusatzprotokoll zur UN-Kinderrechtskonvention diesen Missbruch. In fast allen bewaffneten Konflikten werden Kinder als Soldaten eingesetzt und zum Töten gezwungen. Setzt ein Zeichen gegen Kindersoldaten! Gebt uns eure Handabdruck! In der großen Pause am Freitag, dem 7. Februar 2020, findet unsere Protestaktion im Erdgeschoss statt. Eure roten Hände gehen als Protestpaket in den Bundestag nach Berlin.


ENERGE ist ein Projekt, das von der National University of Ireland in Galway initiiert wurde und mit Partnern in Deutschland, Luxemburg, Frankreich, Großbritannien und den Niederlanden zusammenarbeitet, um Treibhausgase einzusparen und so aktiv etwas zum Klimaschutz beizutragen. Im Fokus dieses Projekts sind Schulen, die in historischen Gebäuden angesiedelt und so häufig nicht energiesparend ausgestattet sind. Das MPG ist eine von zwei ausgewählten deutschen Schulen. Es  darf sich aktiv bei der Entwicklung des Projekts einbringen und so auch zur Einhaltung von internationalen Klimazielen beitragen. Insgesamt wurden drei Klassen als Projektklassen bestimmt aus denen sich nun die Ansprechpartner und Vertreter des Projekts gefunden haben, die selbstständig am Klimaschutz teilhaben und ihn zielgerichtet gestalten wollen. Zudem stehen auch die internationale Zusammenarbeit und der europäische Gemeinschaftsgedanke im Vordergrund, die durch Austausch und Treffen gestärkt werden sollen. Unser Team: Adrian (7e), Emma (9d), Nils (10b), Johanna (7c), Frau Willkomm, Oskar (7e), Thomas (7c), Merle (7c) und Anna Charlotte (7c). Auf dem Foto fehlt Constantin (7c) (Text: K. Willkomm, 24. 01. 2020)

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Basketballmannschaften der Mädchen und des Jungen des MPG sind bei der jährlichen Sportlerwahl des "Trierischen Volksfreunds" zur Wahl als Nachwuchsteam des Jahres vorgeschlagen.  In den vergangenen Jahren haben sich die Basketballerinnen und Basketballer des MPG insgesamt 20mal (!!!) als Landesmeister für das Bundesfinale in Berlin qualifiziert. 2013 wurden die Mädchen sogar Deutscher Vizemeister im Schulbasketball. Die Fachschaft Sport des MPG ist sich sicher, dass der Vorschlag zur Wahl als Nachwuchsteam des Jahres im engen Zusammenhang mit den Erfolgen der vergangenen Jahre seht.  Auch andere Nachwuchsmannschaften haben großartige Erfolge erzielt und sind zur Wahl vorgeschlagen. Es wird ein enges Rennen um den Wahlsieg geben.

Die Fachschaft Sport des MPG bittet Sie, liebe Eltern und Schüler, für die Wahl der MPG-Mannschaften zu stimmen. Das kann online unter mitmachen.volksfreund.de geschehen.

Hier finden Sie eine Anleitung zur Anmeldung zum Elternsprechtag.

Bei Fragen zum Schulmanager wenden Sie sich bitte via Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an Frau Brauer und/oder Herrn Lellinger. Das Sekretariat kann Ihnen hierzu leider keine Hilfestellung geben.


Sportlehrer Uli Kaurisch bezeichnet es als kleine Sensation. Die Basketball-Jungen (WK II) folgen den Mädchen ins Landesfinale am 2. März in Trier. Nach lockerem Aufgalopp gegen Biesdorf sollte das Spiel gegen den großen Turnierfavoriten HGT die Entscheidung bringen. In dem zunächst relativ ausgeglichen Spiel setzte sich das HGT scheinbar entscheidend ab, führte zwischenzeitlich mit neun Punkten, was bei einer kurzen Spielzeit von 2 x 10 Minuten schon deutlich ist. „Glaubt an euch!“, appellierte Dominik Henter an sein Team, das er gemeinsam mit Uli Kaurisch betreute. Dank aufopferungsvollem Kampfgeist kamen die MPG-Jungs zurück, verkürzten Punkt um Punkt, um kurz vor Ende in Führung zu gehen. Der Jubel war entsprechend. Damit ist das MPG mit drei Mannschaften beim Landesfinale im März vertreten. (Uli Kaurisch, 22. 01. 2020)


Die WK II-Mannschaft des MPGs erreichte beim Regionalentscheid in Niederwörresbach einen guten dritten Platz. Im ersten Spiel gegen die späteren Sieger des Turniers, die IGS Hermeskeil, verlor das MPG mit drei Toren. Im zweiten Spiel gegen die IGS Morbach konnten die Trierer nach einer deutlichen Leistungssteigerung mit 14 : 7 gewinnen. Nach einer längeren Pause spielten die MPGler gegen die IGS Herrstein-Rhaunen und gewannen mit 20 : 1 Toren. Im Spiel um Platz 2, gegen das Peter-Wust-Gymnasium Wittlich, verlor das MPG leider knapp mit zwei Toren Unterschied. (Tom Lellinger und Nick Müller, 21. 01. 2020)

Hans Willkomm, 21.01.2020

Der neue MadMax ist da.

Verein der Freunde und Förderer des Max–Planck-Gymnasiums Trier e. V.

Einladung zur Jahreshauptversammlung SJ 2019/2020

Donnerstag, der 13. Februar 2019, um 20.00 Uhr im Raum 142 (Geosaal)

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Rückblick auf das abgelaufene Schuljahr und Ausblick
  3. Bericht des Schatzmeisters
  4. Bericht der Kassenprüfers
  5. Entlastung des Vorstands
  6. Neuwahl des Vorstandes
  7. Satzungsänderung - geändert zur bisher gültigen Fassung vom 07. 06. 2002:
  • §7 Absatz 1 bezüglich der Einberufung der Mitgliederversammlung
  • §7 Absatz 2 hinzugefügt – die nachfolgenden Absätze sind neu nummeriert
  • §9 Absatz 2 Ergänzung der Regelung, wie zu verfahren ist, wenn ein Vorstandsmitglied vorzeitig ausscheidet
  • §9 Absatz 9 und 10 hinzugefügt
  1. Verschiedenes

 Wir freuen uns über eine rege Teilnahme!


Mit einem souveränen Sieg gegen das AMG konnten sich die Basketballerinnen des MPG (WK II, Jahrgänge 2003 und jünger) für das diesjährige Landesfinale am 2. März in Trier qualifizieren. „Noch viel Luft nach oben“, attestierte Betreuer Uli Kaurisch seiner Mannschaft. Um im Landesfinale eine Chance zu haben, müssen sich die Mädchen besonders im Abschluss steigern, so die kurze Analyse. In den nächsten Tagen muss der Coach den Regeln entsprechend neun Spielerinnen für das Landesfinale nominieren. „Keine leichte Aufgabe“, meint Kaurisch: „Auf der einen Seite ist es toll, dass wir mehr als neun gute Spielerinnen zur Verfügung haben. Auf der anderen Seite werden einige in den sauren Apfel beißen müssen und nicht im Landesfinale spielen. (Uli Kaurisch, 20. 01. 2020)


Die Mädchenmannschaft (WK II) reiste mit einem kleinen Kader zum Regionalentscheid nach Wittlich. Nachdem das MPG gleich im ersten Spiel deutlich mit fünf Toren Unterschied gegen den späteren Turniersieger, das Cusanus Gymnasium Wittlich, verloren hatte, rückte der Turniersieg in weite Ferne. Das Team raufte sich für die letzten Spiele aber noch einmal zusammen und konnte jeweils in der ersten Halbzeit gut mithalten. Im zweiten Spielabschnitt schwanden jedoch die Kräfte und man merkte, dass das Zusammenspiel der Mannschaft ausbaufähig ist. Trotz des weniger erfolgreichen Abschneidens im Turnierverlauf zeigte das MPG einen starken Kampfgeist und wuchs als Mannschaft zusammen. (Carsten Peters, 18. 01. 2020)