Armin Huber, 29.01.2015

 Der VRT (Verkehrsverbund Region Trier GmbH) und die im Verbundgebiet tätigen Verkehrsunternehmen führen gemeinsam im gesamten Verbundgebiet ab dem 7. Februar 2015 bis Mitte November 2015 in vier Erhebungswellen eine Fahrgastbefragung zur Analyse der Fahrgastzahlen im VRT-Gebiet durch.

Die aktuelle Pressemitteilung des VRT finden Sie hier.

Uli Kaurisch, 22.01.2015

Die Jungen-Handballer des WK III (Jahrgänge 2000 und jünger) haben souverän den Regionalentscheid gewonnen und werden die ADD Trier am 24. Februar beim Landesignale vertreten. Mit einem sehr deutlichen Sieg gegen das HGT und einem ungefährdeten Sieg gegen den Mitfavoriten aus Wittlich ließen die Jungs keinen Zweifel an ihrer Vormachtstellung im Bezirk.

Nicht so erfolgreich lief der Wettkampf für die MPG-Mädchen, die mit grossen Hoffnungen gestartet waren. Nach deutlichen Siegen gegen das HGT und das AMG musste das letzte Turnierspiel die Entscheidung bringen. Dabei erwiesen sich die Mädchen vom Gymnasium Idar-Oberstein als an diesem Tag zu stark für das MPG. „Einfach zu viele Fehler“, so der Kommentar von Ralf Vogel, der die Mädchen beim Wettkampf betreute. Es dauerte einige Minuten bis die Tränen getrocknet waren. Jetzt werden die Mädchen beim WK II ihr Glück versuchen.

 

Uli Kaurisch, 22.01.2015

Nur einen Tag nach dem Triumph der MPG-Handballer gelang auch den Basketball-Jungs der Sprung ins Landesfinale. Nach einem lockeren Auftaktsieg gegen das gastgebende Gymnasium Biesdorf sollte das Spiel zwischen dem MPG und dem HGT die Entscheidung bringen. Nach gutem Start und einer scheinbar komfortablen 10-Punkte-Führung für das MPG kämpfte sich das HGT Punkt und Punkt heran. 30 Sekunden vor dem Ende: Ausgleich und Spannung pur. Erfolgreiche Freiwürfe durch Elias Rödl zur 2-Punkte-Führung für das MPG. 24 Sekunden: 2 Freiwürfe für das HGT zum Ausgleich. Doch beide Würfe landeten nicht im Korb. Rebound beim MPG. 23 Sekunden Zeit für einen Angriff. 4 Sekunden auf der Anzeige: Erfolgloser Wurf des MPG. Doch dem HGT gelang kein Korberfolg mehr, und so heißt der nicht unverdiente Sieger Max-Planck-Gymnasium Trier. Am 19. Februar wird das MPG die ADD Trier beim Landesentscheid vertreten.

Nicht unerwartet waren die MPG-Mädchen ohne Chance gegen die Gegner vom HGT und vom Gymnasium Bitburg. Trotz großem Kampf unterlag das MPG in beiden Spielen und musste sich mit dem dritten Platz beim Regionalentscheid zufrieden geben.

 

 

 

Uli Kaurisch, 13.01.2015

Sie kamen als Favoriten und wurden dieser Rolle souverän gerecht - die Fußballer der 7d gewannen den Neujahrscup des MPG 2015 ohne wirklich gefordert zu werden. Vor zeitweise mehr als 150 Zuschauern beim traditionellen MPG -Neujahrscup wurde den Zuschauern in den MPG-Sportklassen zum Teil sehenswerter Hallenfußball geboten. Der Sieger stand eigentlich schon im Vorfeld fest. Die 7d ließ sich in keinem Spiel ernsthaft in Gefahr bringen. Dahinter gab es ein „offenes Rennen“ um die Plätze. „Dabei sein ist Alles“, so Schulleiter Armin Huber, der sich erfreut über die fußballerische Qualität der Spiele zeigte. Turnierleiter Wolle Hoor hatte keinerlei Probleme die stets faire Turnier zu organisieren.

Dr. Holger Kunz, 20.12.2014

... lautete einer von zwei Vorträgen, die Prof. Dr. Metin Tolan zur Begeisterung seiner Zuhörer am Max-Planck-Gymnasium präsentiert hat.

 

Im öffentlichen Vortrag am vergangenen Donnerstag vor über 250 Zuhörern in der altehrwürdigen Aula erfreute der Professor für Experimentelle Physik von der Technischen Universität Dortmund das Publikum mit humoristischen Einlagen rund um spannende Szenen aus James Bond-Filmen. Dabei entpuppte sich der Dozent als exzellenter Kenner des Superhelden und nahm ihm auch nichts von seiner Aura. Ganz im Gegenteil, Tolans Berechnungen offenbarten ein ums andere Mal die übermenschlichen Fähigkeiten der Filmprotagonisten. Die physikalischen Analysen von Auto-Stunts oder Magnetfeldern von Uhren stellten heraus, welche außergewöhnlichen, gar übermenschlichen Fähigkeiten der Held und sein Unterstützer, Mr. Q, besitzen müsste. Die eigens aus Neuerburg angereisten Schülerinnen und Schüler waren mit ihrem Lehrer überaus erfreut: „Es hat sich sehr gelohnt!“ Ein kurzweiliger Vortrag, bei dem es Herr Tolan versteht die Balance zwischen Unterhaltung und physikalisch-fachlicher Analyse zu wahren – so resümierten nicht wenige der Besucher, auch aus den umliegenden Schulen. Sichtbar wurde die ausgelöste Begeisterung auch daran, dass er beim anschließenden Buchverkauf gar nicht genügend Exemplare vorrätig dabei hatte, um der großen Nachfrage nach seinen handsignierten Werken gerecht zu werden.

Herr Huber bedankte sich bei Herrn Prof. Tolan und würdigte den Vortrag als brillanten  Abschluss im Jahr des 100-jährigen Jubiläums des MPG in der Sichelstraße. Damit beschließt ein Beitrag aus dem mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich, der ja zugleich auch Schwerpunkt ist, dieses besondere Jahr für die Schule.

Für die MPG-Schülerinnen und -Schüler der Oberstufe setzte sich das analytische Feuerwerk von Prof. Tolan am Freitagvormittag fort. Mit Hilfe von Filmszenen aus „Star Trek“ schaffte es der Wissenschaftskabarettist den aktuellen Wissensstand bezüglich der Suche nach erdähnlichem Leben im All, die Funktion des Warp-Antriebs oder die Möglichkeiten von Zeitreisen plastisch zu erläutern.

Insgesamt waren die Veranstaltungen eine gelungene Mischung aus Unterhaltung und Werbung für die Physik.

Frank Feder, 15.12.2014

 

"In der Weihnachtsbäckerei...": es dauert nicht lange, bis das Lied lautstark durch die Backstube der Bäckerei Braunshausen in Ruwer tönt, die die 6a und einige Schülerinnen und Schüler der 6d am 9.12.2014 besichtigten. Zwei Stunden lang wurde Teig ausgerollt, wurden Plätzchen ausgestochen und verziert oder mit der Spritztüte Kokos- und Nussmakronen hergestellt. Das Ganze diente aber nicht (nur) der eigenen Magenfüllung, sondern die Ergebnisse wurden verpackt und werden seit letztem Freitag für einen guten Zweck verkauft. Die Salvatorschule in Nazareth, die sich sehr stark für den interkulturellen und interreligiösen Dialog zwischen Juden, Christen und Muslimen einsetzt, wird den Erlös für ihre Arbeit erhalten. Die Idee war im Kath. Religionsunterricht in der Einheit "Die Umwelt Jesu" entstanden, als es auch darum ging, wie sich die Situation heute in Israel darstellt.

 Die Schülerinnen und Schüler bedanken sich besonders bei Familie Braunshausen, die den Tag gestaltet und die Zutaten gespendet hat, und bei den, den Tag betreuenden Lehrerinnen Frau Schaan und Frau Nugere. Der Erlös der Aktion liegt bei 294,70 Euro. Allen Käufern ebenfalls herzlichen Dank!

Jens Kornmüller, 10.12.2014

  

Anouk Heyd (6d) hat den Vorlesewettbewerb der 6. Klassen am MPG gewonnen. Sie setzte sich gegen ihre drei männlichen Mitbewerber beim Schulentscheid in der Aula mit einem ausdrucksstarken Vortrag aus Lauren Childs Jugendbuch "Ruby Redfort - die jüngste Geheimagentin der Welt" durch. Für ihre überzeugenden Leistungen erhielten Anouk und die Klassensieger Max Becker (6a), Elias Raithel (6b) und Henry Hofmann (6c) von Direktor Armin Huber vor den 120 zuhörenden Schülerinnen und Schülern Siegerurkunden und vom MPG-Förderverein gestiftete Buchpreise.

Uwe Hoffmann, 14.11.2014

 

Mit einem klaren, nie gefährdetem 3 zu 0 Erfolg gegen die BBS Wittlich haben die Fußballer der Wettkampfklasse I den Regionalentscheid erreicht. Die Tore im Moselstadion schossen Hauke Ewald, Peter Thielmann und Daniel Zirbes. In zwei Wochen findet der Regionalentscheid statt. Mal sehen ob sich unsere "älteste" MPG-Mannschaft den Titel sichern kann.

Uli Kaurisch, 11.11.2014

Erstmals wird der sportmotorische Test, der zur Aufnahme in die Sportklasse des Max-Planck-Gymnasiums berechtigt, schon vor dem Jahreswechsel stattfinden. Am 17. Dezember werden die Sportlehrer des MPG in den Sporthallen des MPG die Viertklässler mit dem sogenannten „Deutschen Motorik-Test“ auf ihre sportmotorische Eignung testen. Dieser Test, entwickelt vom bekannten Motorik-Forscher Professor Boes aus Karlsruhe, besteht aus acht Stationen und dauert ca. 45 Minuten. Eine Beschreibung des Tests ist hier zu finden.  Eine Anmeldung zum Test ist erforderlich und kann ab sofort während der Öffnungszeiten im Sekretariat des Max-Planck-Gymnasiums unter der Telefonnummer 0651-1461950 erfolgen.

Herr Schön, 11.11.2014

Informationen finden Sie hier.