Jens Kornmüller, 26. 04. 2017

Schauspielstar Klaus J. Behrendt (u. a. „Tatort“) hat in Anwesenheit von Oberbürgermeister Wolfgang Leibe eine Spende von 10.500,- € für seine Hilfsorganisation „Tatort – Straßen der Welt e. V. “ in der MPG-Aula entgegengenommen. Mit den Geldern wurde eine Küche für eine Schule in Swaziland errichtet. Ebenfalls 10.500,- € erhielt Sarah Albrecht für die „Kinderhilfe Westafrika e. V.“, die damit einen Schul- und Brunnenbau in Benin ermöglichte.

Die großen Beträge kamen bei dem jährlichen Sponsorenlauf des MPG im Weißhauswald zusammen. Bei ihm lassen sich die Schülerinnen und Schüler für die von ihnen gelaufenen Runden von selbst gesuchten Sponsoren bezahlen, um die Summen zu spenden. Außer für die beiden globalen Hilfsprojekte erliefen sie auch Spendengelder für eine Tischtennisplatte und einen Kicker in der Jugendherberge Winterburg sowie für die Bühnentechnik am MPG – insgesamt wurden über 25.000,- € von der Schulgemeinschaft gespendet. Hier finden Sie den ausführlichen Bericht und viele Fotos der Feier:

Carsten Peters, 25. 04. 2017

Mit den WK IV-Jungen stand in diesem Jahr die vierte Mannschaft des MPG im Landesfinale. Im ersten Spiel gegen das Sophie-Hedwig-Gymnasium (Diez) verschliefen wir die Anfangsphase und lagen nach fünf Minuten mit 4:0 Toren zurück. Langsam aber sicher kamen wir besser ins Spiel und konnten den Vorsprung in der Mitte der zweiten Hälfte bis auf ein Tor verkürzen. Für einen Sieg reiche es am Ende jedoch nicht mehr. Im zweiten Spiel gegen das Albert-Einstein-Gymnasium (Frankental) waren wir von Beginn an chancenlos. So haben wir im Spielverlauf nur selten eine Möglichkeit gefunden, durch die gut formierte Abwehr durchzubrechen, sodass Frankental verdient als Landesmeister vom Platz ging. Für uns war es dennoch eine tolle Erfahrung und unsere Mannschaft kann stolz auf eine geschlossene Teamleistung sein.

Jens Kornmüller, 24. 04. 2017

Am 23. April 2017 feiern Lesebegeisterte auf allen Kontinenten jedes Jahr den "UNESCO-Welttag des Buches". Aus diesem Anlass haben Schüler, Eltern und Lehrer Bücher für ein Bücher-Tausch-Regal gestiftet, das in der Telefonzelle im Neubau (EG) eingerichtet worden ist. In der "Bücherzelle" kann jeder Leser Titel einstellen und ausleihen - ohne Rückgabepflicht. Davon machten 250 Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen bei deren Eröffnung auch gleich Gebrauch. "Mit der ,Lesezelle´ wollen wir die Leselust unserer Schülerinnen und Schüler wecken und die Kommunikation über Bücher untereinander fördern", erläuterte die Schulleiterin der Unterstufe Dorothea Winter die Aktion. Außerdem haben die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen  das Welttags-Buch „Ich schenk dir eine Geschichte“ als Geschenk erhalten. Der UNESCO-Welttag des Buches findet jährlich am Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes statt.

Jasmin Kürten, 24.04.2017

Das Sekretariat bleibt am Freitag, 28.04.2017 geschlossen.

Carsten Peters, 21. 04. 2017

In Kooperation mit dem Sportbund Rheinland e. V. haben in den vergangenen Monaten zwölf Schülerinnen und Schüler des Sport-Leistungskurs 12 an einer speziell für sie ausgerichteten Übungsleiter C-Ausbildung teilgenommen. Die verkürzte Übungsleiterausbildung umfasst 30 statt 120 Lerneinheiten, beinhaltet sowohl Theorie als auch Praxiseinheiten, die am Wochenende durchgeführt wurden. Die auf freiwilliger Basis stattfindende Ausbildung soll dazu befähigen, Übungsstunden im sportartübergreifenden Breitensport zielgruppengerecht und den Interessen der Teilnehmer entsprechend durchzuführen. Somit ist dieses Projekt für die Übungsleiter und die Sportvereine eine klassische Win-Win-Situation. Neben einer schriftlichen Ausarbeitung mussten die Schülerinnen und Schüler am letzten Tag eine Lehrprobe abhalten, die erfreulicherweise alle erfolgreich abgeschlossen haben.

Pascal Schmitz, 13H

Pascal Schmitz (Abiturient 13H), 18. 04. 2017
"Japan" bedeutet für die meisten Leute schrille Anime-Figuren, Sushi oder überfüllte U-Bahnen. Für uns, Sabrina Holzwarth, Beatrix Rößger, Pascal Schmitz sowie die beiden begleitenden Lehrpersonen Frau Brauer und Herr Greis, bedeutete Japan am Freitag den 31. März allerdings eine Reise nach Frankfurt zur Residenz des japanischen Generalkonsuls. Aus allen Einsendungen im Rahmen des Aufsatzwettbewerbs "Japan im Klassenzimmer" wurden die Autoren der 14 besten Texte nach Frankfurt eingeladen, um dort die Chance zu haben, eine Reise nach Japan zu gewinnen.

Jasmin Kürten, 07.04.2017

Dr. Holger Kunz, 7.4.2017

Qualifiziert als Sieger des Regionalwettbewerbs in Bitburg reisten unsere frisch gebackenen Abiturienten Simon Ames und Paul Mattes nach Ludwigshafen zum Landeswettbewerb „Jugend forscht“, um sich mit den besten ihrer Fachgebiete zu messen. Auf dem Gelände der Patenfirma BASF errang Simon Ames im Fachgebiet Chemie mit seiner Arbeit über „Oszillierende Systeme - Untersuchung zu rhythmischen Gasfreisetzungen aus chemischen Systemen“ einen Sonderpreis für sein ausgesprochen „analytisches Arbeiten“. Simon darf sich über ein Jahresabonnement der Zeitschrift Spektrum der Wissenschaften freuen.
Paul Mattes und sein Bruder Lukas (Klasse 9, Stefan-Andres-Realschule Plus in Schweich) schneiden noch erfolgreicher ab und belegen den hervorragenden 1. Platz in der Kategorie „Interdisziplinäre Arbeit“. Die Brüder überzeugten die Jury vollends mit Ihrer Arbeit zur „Künstliche Intelligenz: universell  eingesetzt als Basis für die Steuerung von Brettspielen“. Betreut wurde die Arbeit von Herrn Hofmann. Dabei gefielen nicht nur die ausgefeilten Programmierkünste, die als selbstlernende Systeme am Ende eines Tages unbesiegbare Brettspielmaschinen hervorbringen. Vielmehr besticht die Arbeit zusätzlich noch durch einen von Grund komplett auf selbst konstruierten Roboter, der die Figuren für die Brettspiele auch zu ziehen vermag. „Einfach grandios“ finden die Mattes‘ Brüder ihren Erfolg, zu dem wir von Herzen gratulieren! Beim diesjährigen Bundesfinale in Erlangen treten die beiden im Fachgebiet Mathematik / Informatik an und wir wünschen ihnen dabei ganz viel Glück! Bis dahin haben sich Paul und Lukas vorgenommen, „noch an der Robotertechnik weiterarbeiten“.
Hier finden Sie weitere Fotos des "Jugend forscht"-Landesfinale:

Jens Kornmüller, 05. 04. 2017

Vor mehreren hundert Zuschauern auf der fast restlos gefüllten Tribüne der Trier Arena hat die Fachschaft Sport des MPGs ihren jährlichen Sportabend gefeiert. Nach dem traditionellen Einlauf der 5. und 6. Klassen konnte die Sport-Klasse 6d den Hindernislauf für sich entscheiden. Daran schloss sich im Laufe des Abends ein Einblick in das breite Sportangebot des MPG an: Tanzaufführungen wechselten sich ab mit Ballsportarten, Koordinationsübungen, Wettkämpfen und der Aktivierung der Zuschauer bei "Steh auf, mach mit!". Während die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen die Lehrer beim Völkerball in kürzester Zeit aus der Halle fegten, konnten die Lehrer das Prestige-Duell im Fußball gegen die 7d, den amtierenden Neujahrscup-Sieger, mit 2 : 0 für sich entscheiden und den überraschenden Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen.
Zum MPG-Sportler des Jahres wurde der Fußballspieler Jan Thielmann gekürt. Er konnte den Preis aber nicht entgegennehmen, weil er sich auf einem Lehrgang der C-Jugend-Nationalmannschaft befand. "Uns Sportlehrern ist die Wahl in diesem Jahr leicht gefallen: Jan ist nicht nur ein herausragender Fußballer, sondern hat das MPG auch erfolgreich in der Leichtathletik und bei den Stadtlaufmeisterschaften vertreten", begründete Moderator Uli Kaurisch die Wahl, die nur einen Höhepunkt eines gelungenen Abends bildete.
Hier finden Sie viele weitere Fotos vom MPG-Sportabend: