Cornelia Pitz-Henle, 22.04.2016

China wird ein immer bedeutenderer Partner für Deutschland in wirtschaftlicher und politischer Hinsicht. Um uns ein besseres und möglichst neutrales Bild über China machen zu können, nahmen wir vier Schüler des MPG am Projekt „Chinabilder in Bewegung - Stereotype der Selbst- und Fremdwahrnehmung“ der Universität Trier teil.
Den Höhepunkt dieses Projektes stellte das Winterseminar an der europäischen Akademie in Otzenhausen am 23. und 24. Januar 2016 dar.
Zur Vorbereitung fanden im Vorfeld drei Seminare an der Universität Trier statt. Das Projekt startete am 9. Oktober 2015 mit einem ersten Kennenlernen. Interkulturelles Training und Vorträge zu deutschen und chinesischen Stereotypen von Prof. Dr. Christian Soffel und Prof. Dr. Yong Lang waren die Schwerpunkte des Seminars.
Das nächste Seminar fand am 27. November statt. Hier erhielten wir eine Einführung in die chinesische Landeskunde durch einen Vortrag von Dr. Jan Goldensten. Dieser Vortrag gab uns Einblicke in geographische und demographische Grunddaten sowie in die Topographie und Naturräume Chinas.
Am 11. Dezember fand das letzte Seminar an der Universität statt. Die Dozenten erklärten uns computerlinguistische Methoden. Wir lernten dabei, wie man Texte mit Hilfe von Computer-programmen beurteilen kann und ob diese Programme die untersuchten Texte pro oder contra China auswerten. Während der Arbeit stellten wir fest, dass das von uns benutzte Auswertungs-programm nicht fehlerfrei arbeitete. Es konnte weder Negationen noch Ironie erkennen. Die Computerlinguisten der Universität Trier versuchten, diese Probleme bis zum Winterseminar zu verbessern.

Seminar an der Universität Trier

Uli Kaurisch, 21.04.2016

„Das war mal wieder eine gelungene Sache“, so das Urteil des Vaters eines MPG-Schülers aus der Klassenstufe sechs. Gemeint war das fast dreistündige Programm des Sportabends des Max-Planck-Gymnasiums.

Die Arena Trier zeigte sich auch in diesem Jahr als ideale Bühne für die knapp 600 Zuschauer und das bunte Programm der MPG-Sportler. Ob Hindernisstaffel, Jump-Style, Ballkorobics, Völkerballspiel der Lehrer gegen die Schüler oder der eigenverantwortlich gestaltete Tanzauftritt, das Publikum zeigte sich begeistert. Schulleiter Armin Huber, der sich selbst das Trikot zum traditionellen Fußballspiel der Lehrer gegen die Schüler der Klasse 7d überstreifte, (das übrigens mit einem 1:0-Sieg der Lehrer endete) freute sich am Ende der Veranstaltung über das rege Interesse der Zuschauer und die gelungenen Darbietungen der MPG-Sportler.

Jasmin Kürten, 21.04.2016

Eine Übersicht über den Streikfahrplan der SWT Trier am heutigen Donnerstag finden Sie hier.

Jasmin Kürten, 20.04.2016

Bitte beachten!

Aktuelle Informationen zum morgigen Warnstreik der SWT Trier finden Sie hier.

Uli Kaurisch, 20.04.2016

Uli Kaurisch, 19.04.2016

MPG Basketballer WK IV werden Landesschulmeister 2016

Sowohl die Mädchen als auch die Jungen des MPG konnten sich im Finale um die Landesschulmeisterschaft durchsetzen.Die Jungs siegten im ersten Spiel gegen die RS Karthause aus Koblenz sicher und verdient mit 46:23. Im entscheidenden Spiel gegen den „ewigen Gegner“ Theresianum Mainz zeigten sich die Jungs hellwach und gewannen auch dieses Spiel deutlich mit 43:28. „Wir waren einfach schneller in der Vorwärts- und der Rückwärtsbewegung“, so Uli Kaurisch nach dem Spiel. Zudem beherrschten die MPGler die Rebounds und ließen damit dem Gegner nur selten eine zweite Chance auf einen erfolgreichen Angriff.

Das Endspiel der Mädchen sah ebenfalls das MPG und das Theresianum Mainz. Angetrieben von der überragenden Anouk Heyd ließen die MPG-Mädchen den Gegnerinnen keine Chance und siegten am Ende deutlich mit 44:17. „Hier wächst ein gutes Team heran“, so Uli Kaurisch.

Die Siegerehrung nahm Michael Stäudt vom Ministerium Mainz vor. Stolz hielten die MPG-Nachwuchs-Basketballerinnen und -Basketballer ihre Goldmedaillen in den Händen. 

Armin Huber, 07.04.2016

Am 6.4. hieß es Abschied nehmen. Im Grand Hotel von Nagaoka kamen alle Gastschüler mit ihren Gasteltern zur traditionellen Sayonara Party. Die MPG Schüler stellten Trier und ihre Schule vor und sangen altes deutsches Liedgut wie "Im Frühtau zu Berge" . Begleitet wurde ihr Gesang durch das Geigenspiel von Jeanne Origier. Hier einige Eindrücke:

 Nora Schlöder (11F), Armin Huber, 04.04.2016

Wir haben unsere Zeit in Tochigi sehr genossen. Uns wurde die Japanische Kultur gezeigt und wir haben an einer Teezeremonie teilgenommen. Zudem konnten wir uns im Kendo versuchen, ein traditioneller japanischer Kampfsport mit Bambussschwertern. Ausserdem hatten wir die Möglichkeit die Kirschblüte in ihrer vollen Pracht zu sehen und besichtigten viele Schreine und Tempel. Die Gastfamilien zeigten uns die Vielfaeltigkeit der japanischen Küche.

 

Uwe Hoffmann, 17.03.2016

Die Jungen des Max-Planck-Gymnasiums erreichten den zweiten Platz in Kaiserslautern beim diesjährigen Fritz-Walter-Cup Landesfinale. Insgesamt haben 334 Jungenmannschaften in Rheinland-Pfalz an diesem Wettbewerb teilgenommen.

Im Endspiel kam es, wie letztes Jahr, zum Duell mit dem Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern. Jakob Ditter erzielte die Führung für unser Team, welches durch den Ausfall von Elias Raithel gerade im Abwehrbereich geschwächt antrat. Dies nutzten die Jungs aus Kaiserslautern im Verlauf des Finales aus und erzielten noch in der regulären Spielzeit den Ausgleich. Im Finale wurde erstmals die Golden Goal Regel eingesetzt, sodass das nächste Tor über Sieg oder Niederlage entschied. Dabei hatten die Spieler aus Kaiserslautern das glücklichere Ende auf ihrer Seite und gewannen letztlich verdient mit 2 zu 1.

Unsere Jungs zeigten eine beindruckende Moral, steckten Rückstände scheinbar mühelos weg und schafften es mit insgesamt 11 geschossenen 6-Metern im Halbfinale gegen Andernach ins Finale. Paul Gierens konnte sich mehrmals auszeichnen und gehörte mit Sicherheit zu den besten Torhütern des Turniers. Die Klasse 7d unterstützte das Team in allen Partien lautstark und trug so auch zu diesem tollen Erfolg bei.

Ein Video zu der Veranstaltung kann über tv.dfb.de/video/fritz-walter-cup-2016-in-kaiserslautern/13428/ angesehen werden.

Für das MPG spielten Tim Müller, Paul Gierens, Janik Faldey, Jakob Ditter, David Herrig, Philipp Brost, Felix Levykin und Lennart Poth.

Unsere Spieler bei der Medaillenvergabe durch Stefan Kuntz und Horst Eckel.

Susanne Scherf, 17.03.2016

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9d haben im Rahmen einer Unterrichtsreihe zum dialektischen Erörtern das Handynutzungsverbot in der Mittagspause auf dem Schulgelände des MPGs unter die Lupe genommen.  Zur Unterstützung der neuen SV bei der nächsten Gesamtkonferenz der Schulgemeinschaft haben sie dazu, stellvertretend für die gesamte Schülerschaft, eine Erörterung verfasst, die sowohl die Argumente als auch die Gegenargumente untersucht.