Wiebke Linnert, 04.02.2015

Am 29.1.2015 war es wieder soweit. Der Schulelternbeirat hat den diesjährigen Berufsorientierungstag am MPG veranstaltet. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 12 und 13 hatten die Gelegenheit, sich anhand von Fachvorträgen über die verschiedensten Berufsbilder zu informieren.

 

Insgesamt 33 Referenten aus den unterschiedlichsten Bereichen hatten sich für Präsentationen zur Verfügung gestellt. Vom Oenologen über den Zahnarzt bis hin zum dualen Studium in Elektrotechnik war alles dabei.

Durch die sehr gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Schulelternbeirat wurde der Tag zum vollen Erfolg.

 

Armin Huber, 03.02.2015

Änderung in der Unterrichtsverteilung

 

Sehr geehrte Eltern,

mit diesem kurzen Schreiben möchte ich Sie darüber informieren, dass zum Halbjahreswechsel in vielen Klassen und einigen Kursen die Lehrerzuteilung geändert werden musste. Die Gründe dafür sind vielfältig. Frau Hild-Bösen, Frau Fritzsch und Herr Viehmann kehren aus der Elternzeit zurück, acht Referendarinnen und Referendare erhalten ein höheres Stundendeputat und müssen bis zu 10 Stunden im eigenverantwortlichen Unterricht eingesetzt werden. Einige Kolleginnen und Kollegen, die im ersten Halbjahr Mehrarbeit geleistet haben, werden entlastet, Herr Greis erhält durch einen Lehrauftrag am Staatl. Studienseminar Trier eine Entlastung, Frau Götzinger erhielt eine Vertretungsstelle in Heimatnähe, Frau Palzer fällt krankheitsbedingt längerfristig aus. Die entstandenen Lücken werden alle kompetent besetzt, so dass alle Unterrichtsstunden strukturell laut Stundentafel erteilt werden. Außerdem konnten zwei überfüllte Oberstufenkurse (GK Physik 11 und GK Chemie 11) und eine Lerngruppe in Latein geteilt werden.

Uli Kaurisch, 03.02.2015

Die WK II-Mädchen des MPG wurden beim Regionalentscheid des WK II in Trier nicht wirklich gefordert. Mit drei mehr oder weniger deutlichen Siegen gegen Biesdorf, das AVG und das HGT entschieden die Mädchen das Turnier zu ihren Gunsten.

 Die Jungs mussten sich nach einem lockeren Auftaktsieg gegen das DBG Schweich gegen das HGT mehr anstrengen. Nach einer ausgeglichenen Auftaktphase mit Führung für das HGT drehten die MPG-Jungs das Spiel und siegten am Ende deutlich und verdient.

Der Landesentscheid im Bereich der ADD Rheinhessen/Pfalz findet am Mittwoch, den 25 Februar statt.

Bernd Klöckner, 02.02.2015

Am Montag, 9. Februar 2015 findet in der Aula des Max- Planck- Gymnasiums das traditionelle Bläserkonzert statt. Um 19 Uhr musizieren die Bläserklassen der 5b und der 6b und stellen ihre im Unterricht erarbeiteten Musikstücke vor.

Zwischendurch sind Schüler anderer Klassenstufen auf ihren Blasinstrumenten zu hören. Eltern und auch andere interessierte Zuhörer sind herzlich eingeladen.

 

Ein ganz besonderes Erlebnis ist der traditionell am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien stattfindende Schulgottesdienst im Trierer Dom. Während draußen der Tag anbricht, erleben Schüler und Lehrer die besinnliche, die Alltagshektik anhaltende Atmosphäre des Gottesdienstes. Schüler der Bläserklassen des MPG trugen diesmal Blechbläsersätze vor.

Uwe Hoffmann, 29.1.2015

 

Fußball WK I  Regionalsieger

Mit aufopferungsvollem Kampf und Einsatz werden die "ältesten" MPG-Fußballer Regionalsieger.
Das Endspiel in Daun am 15. Dezember stand zunächst unter keinem guten Stern. Kurz vor der Abfahrt meldeten sich einige Spieler krank, so dass Leon von dem Broch zu einem Comeback im Schulteam kam und dabei voll überzeugte. Des Weiteren musste bereits nach wenigen Spielminuten Yannic Clement verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen. 11 Spieler blieben übrig, um auf dem geforenen Boden den Regionalsieg zu sichern. Die erste Hälfte verlief sehr ausgeglichen; keine Mannschaft konnte sich besonders gefährliche Torchancen herausarbeiten. Erst mit dem Seitenwechsel nahm das Spiel an Fahrt auf. Zunächst ging das Team aus Daun in Führung. Nachdem Maximilian Düpre mit einem druckvollem Kopfball der Ausgleich gelang, brachte Pascal Hofer unser Team in Führung. Aufgrund einer Unachtsamkeit gelang dem Geschwister Scholl Gaymnasium noch kurz vor dem Abpfiff der Ausgleich - Verlängerung. Als Kai Bernard die erneute Führung erzielen konnte, schien die Vorentscheidung gefallen zu sein. Doch auch diese Führung konnten die Dauner Spieler mit einem erfolgreichem Elfmeter egalisieren.
Im Elfmeterschießen behielten unsere Schüler die Nerven und trafen alle sicher:

1. "El Capitano" Peter Thielmann
2. Maxi "The Hammer" Düpre
3. Kai "Bernie" Bernard
4. Michi Fantes
-Dauner Spieler verschiesst
5. Pascal "The Body" Hofer

Alle stürmten auf ihn ein - Das "Wunder von Daun" war vollbracht. Im gesamten Wettbewerb zeigten die Spieler des Wettkampfs I einen hervorragenden Charakter und waren immer voll des Wetteifers. Es machte Spaß, ein solches Team zu betreuen.

Armin Huber, 29.01.2015

 Der VRT (Verkehrsverbund Region Trier GmbH) und die im Verbundgebiet tätigen Verkehrsunternehmen führen gemeinsam im gesamten Verbundgebiet ab dem 7. Februar 2015 bis Mitte November 2015 in vier Erhebungswellen eine Fahrgastbefragung zur Analyse der Fahrgastzahlen im VRT-Gebiet durch.

Die aktuelle Pressemitteilung des VRT finden Sie hier.

Uli Kaurisch, 22.01.2015

Die Jungen-Handballer des WK III (Jahrgänge 2000 und jünger) haben souverän den Regionalentscheid gewonnen und werden die ADD Trier am 24. Februar beim Landesignale vertreten. Mit einem sehr deutlichen Sieg gegen das HGT und einem ungefährdeten Sieg gegen den Mitfavoriten aus Wittlich ließen die Jungs keinen Zweifel an ihrer Vormachtstellung im Bezirk.

Nicht so erfolgreich lief der Wettkampf für die MPG-Mädchen, die mit grossen Hoffnungen gestartet waren. Nach deutlichen Siegen gegen das HGT und das AMG musste das letzte Turnierspiel die Entscheidung bringen. Dabei erwiesen sich die Mädchen vom Gymnasium Idar-Oberstein als an diesem Tag zu stark für das MPG. „Einfach zu viele Fehler“, so der Kommentar von Ralf Vogel, der die Mädchen beim Wettkampf betreute. Es dauerte einige Minuten bis die Tränen getrocknet waren. Jetzt werden die Mädchen beim WK II ihr Glück versuchen.

 

Uli Kaurisch, 22.01.2015

Nur einen Tag nach dem Triumph der MPG-Handballer gelang auch den Basketball-Jungs der Sprung ins Landesfinale. Nach einem lockeren Auftaktsieg gegen das gastgebende Gymnasium Biesdorf sollte das Spiel zwischen dem MPG und dem HGT die Entscheidung bringen. Nach gutem Start und einer scheinbar komfortablen 10-Punkte-Führung für das MPG kämpfte sich das HGT Punkt und Punkt heran. 30 Sekunden vor dem Ende: Ausgleich und Spannung pur. Erfolgreiche Freiwürfe durch Elias Rödl zur 2-Punkte-Führung für das MPG. 24 Sekunden: 2 Freiwürfe für das HGT zum Ausgleich. Doch beide Würfe landeten nicht im Korb. Rebound beim MPG. 23 Sekunden Zeit für einen Angriff. 4 Sekunden auf der Anzeige: Erfolgloser Wurf des MPG. Doch dem HGT gelang kein Korberfolg mehr, und so heißt der nicht unverdiente Sieger Max-Planck-Gymnasium Trier. Am 19. Februar wird das MPG die ADD Trier beim Landesentscheid vertreten.

Nicht unerwartet waren die MPG-Mädchen ohne Chance gegen die Gegner vom HGT und vom Gymnasium Bitburg. Trotz großem Kampf unterlag das MPG in beiden Spielen und musste sich mit dem dritten Platz beim Regionalentscheid zufrieden geben.

 

 

 

Uli Kaurisch, 13.01.2015

Sie kamen als Favoriten und wurden dieser Rolle souverän gerecht - die Fußballer der 7d gewannen den Neujahrscup des MPG 2015 ohne wirklich gefordert zu werden. Vor zeitweise mehr als 150 Zuschauern beim traditionellen MPG -Neujahrscup wurde den Zuschauern in den MPG-Sportklassen zum Teil sehenswerter Hallenfußball geboten. Der Sieger stand eigentlich schon im Vorfeld fest. Die 7d ließ sich in keinem Spiel ernsthaft in Gefahr bringen. Dahinter gab es ein „offenes Rennen“ um die Plätze. „Dabei sein ist Alles“, so Schulleiter Armin Huber, der sich erfreut über die fußballerische Qualität der Spiele zeigte. Turnierleiter Wolle Hoor hatte keinerlei Probleme die stets faire Turnier zu organisieren.

Dr. Holger Kunz, 20.12.2014

... lautete einer von zwei Vorträgen, die Prof. Dr. Metin Tolan zur Begeisterung seiner Zuhörer am Max-Planck-Gymnasium präsentiert hat.

 

Im öffentlichen Vortrag am vergangenen Donnerstag vor über 250 Zuhörern in der altehrwürdigen Aula erfreute der Professor für Experimentelle Physik von der Technischen Universität Dortmund das Publikum mit humoristischen Einlagen rund um spannende Szenen aus James Bond-Filmen. Dabei entpuppte sich der Dozent als exzellenter Kenner des Superhelden und nahm ihm auch nichts von seiner Aura. Ganz im Gegenteil, Tolans Berechnungen offenbarten ein ums andere Mal die übermenschlichen Fähigkeiten der Filmprotagonisten. Die physikalischen Analysen von Auto-Stunts oder Magnetfeldern von Uhren stellten heraus, welche außergewöhnlichen, gar übermenschlichen Fähigkeiten der Held und sein Unterstützer, Mr. Q, besitzen müsste. Die eigens aus Neuerburg angereisten Schülerinnen und Schüler waren mit ihrem Lehrer überaus erfreut: „Es hat sich sehr gelohnt!“ Ein kurzweiliger Vortrag, bei dem es Herr Tolan versteht die Balance zwischen Unterhaltung und physikalisch-fachlicher Analyse zu wahren – so resümierten nicht wenige der Besucher, auch aus den umliegenden Schulen. Sichtbar wurde die ausgelöste Begeisterung auch daran, dass er beim anschließenden Buchverkauf gar nicht genügend Exemplare vorrätig dabei hatte, um der großen Nachfrage nach seinen handsignierten Werken gerecht zu werden.

Herr Huber bedankte sich bei Herrn Prof. Tolan und würdigte den Vortrag als brillanten  Abschluss im Jahr des 100-jährigen Jubiläums des MPG in der Sichelstraße. Damit beschließt ein Beitrag aus dem mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich, der ja zugleich auch Schwerpunkt ist, dieses besondere Jahr für die Schule.

Für die MPG-Schülerinnen und -Schüler der Oberstufe setzte sich das analytische Feuerwerk von Prof. Tolan am Freitagvormittag fort. Mit Hilfe von Filmszenen aus „Star Trek“ schaffte es der Wissenschaftskabarettist den aktuellen Wissensstand bezüglich der Suche nach erdähnlichem Leben im All, die Funktion des Warp-Antriebs oder die Möglichkeiten von Zeitreisen plastisch zu erläutern.

Insgesamt waren die Veranstaltungen eine gelungene Mischung aus Unterhaltung und Werbung für die Physik.