Jens Kornmüller, 06. 02. 2018

Die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen haben an dem Mathematik-Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ teilgenommen. Der Wettbewerb richtet sich an ganze Klassen und strebt eine Breitenförderung in Mathematik durch Gemeinschaftserlebnis und motivierende Aufgaben an. So gibt es zum Beispiel auch praxisorientierte Konstruktions- und Bastelaufgaben für Schüler mit geringeren Leistungen in theoretischen Bereichen der Mathematik. Eine Aufgabe ist in einer Fremdsprache zu bearbeiten. Der Wettbewerb, an dem knapp 200.000 Schülerinnen und Schüler teilnehmen, wurde an der Akademie von Straßburg 1989 erstmals durchgeführt.



Aaron Fey, 05. 02. 2018

Am MPG haben die Red-Hand-Days begonnen. Mit ihnen demostrieren die Schülerinnen und Schüler dagegen, dass über 250.000 Kinder als Soldaten töten müssen. Zwar verbietet seit 2002 ein Zusatzprotokoll zur UN-Kinderrechtskonvention diesen Missbrauch. Trotzdem werden in fast allen aktuellen bewaffneten Konflikten Kinder als Soldaten eingesetzt, u. a. weil sie billig und leicht manipulierbar sind. Die meisten Kinder werden von nichtstaatlichen bewaffneten Gruppen missbraucht, wie z. B. in Kolumbien oder Syrien. Es gibt aber auch Regierungsarmeen, zum Beispiel im Sudan oder in Burma, die Minderjährige in Kämpfen einsetzen.
Setzt ein Zeichen gegen Kindersoldaten! Gebt uns eure Hand! Wir werden in den großen Pausen noch bis zum 07. Februar 2018 im Erdgeschoss des Neubaus stehen. Ihr könnt dort dann euren Handabdruck als Protest gegen diesen abscheulichen Missbrauch geben. Werdet tätig! Lasst Kinder Kinder sein. Kein Kind sollte mit der Waffe aufwachsen!

Uli Kaurisch, 02. 02. 2018

"Berlin, Berlin, fahren nach Berlin" - auch in diesem Jahr hallte dieser Ruf durch die MPG-Halle. Die Mädchen des MPG (WK III) wiederholten ihren Vorjahreserfolg und sicherten sich die Landesmeisterschaft und damit das begehrte Ticket zum Bundesfinale in Berlin im April 2018. Es waren zwei deutliche Siege gegen das Nordpfalz-Gymnasium Kirchheimbolander und gegen das Wiedtal-Gymnasium Neustadt / Wied, die den Mädchen des MPG den Turniererfolg brachten. Schulleiter Armin Huber nahm gemeinsam mit Michael Stäudt vom Bildungsministerium aus Mainz die Siegerehrung vor.

Dr. Holger Kunz, 31. 01. 2018

Zum zweiten Mal kamen interessierte Schülerinnen und Schüler aus allen 6. Klassen in den Genuss des von Herrn Professor Seidenberg konzipierten Elektrotechnik-Kurses. Jeweils 12 Schülerinnen und Schüler starteten am Montag bzw. Dienstag unter Anleitung von Frau Natalie Schütz und Frau Hanna Scherer, beide Studentinnen der Medizintechnik an der Hochschule Trier, in das spannende Unterfangen, elektronische Bauteile auszuprobieren und ihre Funktionen kennenzulernen. „Mein Lieblingsbauteil war der Buzzer und der Button, weil der Buzzer so laut gepiepst hat und man mit dem Button einstellen konnte, wann der Buzzer piept“, bewertet Jan S. seine Erfahrungen mit den Bauteilen. Leonie Zoé S. fand den „Counter, womit man die Zeit stoppen und die Temperatur messen kann" , prima. Für Nils K. überzeugte „die Kombination aus Sequenzer, Oszillator und Speaker. Man konnte eigene Musik entwerfen.“ Anna Sophie M. hat das „Bauteil Keyboard (…) am besten gefallen, weil man einfach Lieder spielen konnte.“ „Dass wir alles ausprobieren durften und auf beliebige Art und Weise ausprobieren durften, fand ich total toll“, beschrieb Lilly R. ihre Eindrücke. Fortsetzung und Fotostrecke hier:

 

Carsten Peters, 31. 01. 2018

Die WK-II-Jungenmannschaft des Max-Planck-Gymnasiums erreichte im Regionalentscheid in Mertesdorf einen souveränen ersten Platz und zieht damit in das Landesfinale ein. In der ersten Begegnung gegen das Auguste-Viktoria-Gymnasium Trier spielte das MPG gleich zu Beginn gegen den stärksten Gegner des Turniers. Nach einem hektischen Start in die Partie war es die Gelassenheit des MPG-Aufbauspielers, der im Angriff für Ruhe sorgte und der Mannschaft einfache konsequente Abschlüsse bescherte: So startete die Mannschaft mit einem ungefährdeten Sieg (16 : 10) in das Turnier. Gegen die IGS Morbach zeigte die Mannschaft im zweiten Spiel eine gute Abwehrleistung, sodass das MPG im gesamten Spielverlauf nur vier Gegentore zuließ. Vorne kamen die Jungs zu einfachen Toren aus dem Rückraum und konnten auch dieses Spiel deutlich mit 14 : 4 für sich entscheiden. Auch im vorletzten Spiel gegen Bleialf dominierte unsere Mannschaft und gewann souverän mit 14 : 4. In der letzten Begegnung des Turniers gegen das Gymnasium Lauterecken wurde das MPG erneut seiner Favoritenrolle gerecht und gewann deutlich 15 : 3. Überschattet wurde das Turnier von einer schweren Armverletzung eines Bleialfer Spielers. Wir wünschen eine gute Besserung!

Jens Kornmüller, 31. 01. 2018

Studentinnen der Universität Trier haben den Schülerinnen der 10. Klassen im Rahmen des Ada-Lovelace-Projekts anregende Einblicke in naturwissenschaftliche Zukunftsberufe für Frauen gegeben. Das Ada-Lovelace-Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, Schülerinnen für MINT-Studiengänge zu interessieren. Die studentischen Mentorinnen informieren, beraten und betreuen Schülerinnen und begleiten MINT-Studentinnen während ihres Studiums. Zu diesem Zweck bietet das Projekt den Schülerinnen z. B. spannende Workshops und AGs zu MINT, Sommerakademien und Ferienangebote, Schnupperstudientage, persönliche Ansprechpartnerinnen für Fragen rund um das MINT-Studium oder die Bewusstmachung der eigenen Stärken und Neigungen. Augusta Ada Byron King, Countess of Lovelace, war eine 1815 geborene britische Mathematikerin, die als Pionierin der heutigen Programmiersprachen gilt.

Carsten Peters, 30. 01. 2018

Die Handball-Jungen des Max-Planck-Gymnasiums (WK IV) belegten beim Vorrundenentscheid in Neuerburg den ersten Platz. Nach einem ungefährdeten Sieg gegen die GRS+ Neuerburg zitterten sich die Jungen im zweiten Spiel gegen das FWG Trier zu einem Unentschieden. Trotz des holprigen Spielverlaufs in der letzten Begegnung kann die Mannschaft mit der spielerischen Leistung zufrieden sein.

Eva Weber, 28. 01. 2018

Am Mittwoch war unsere Turnmannschaft in Lauterecken / Wolfstein zu Gast. Sonja Feld (9d), Janine Hennrich (9d), Viktoria Karls (9c), Mia Lames (9d) und Lena-Emily Schmitt (6d) zeigten im WK 2 ihre Pflichtübungen am Sprung, Stufenbarren, Boden und Schwebebalken. Mit insgesamt 221,90 Punkten steigerten sie sich zwar um 4,90 Punkte zum Vorjahr, jedoch reichte es diesmal nicht für einen Platz auf dem Podest. Beste Turnerin der Mannschaft war Viktoria Karls mit 57,10 Punkten. Sie zeigte außerdem die beste Übung am Stufenbarren des gesamten Wettkampfs. Es wurden neue Turngeräte angeschafft. So können wir nun noch besser trainieren: Jeden Freitag in der Turn-AG von 14.00 bis 15.35 Uhr in der T2. Kommt vorbei!

Dominik Henter, 27. 01. 2018

Am vergangenen Samstag absolvierten die 13 Schulsanitäter des Max-Planck-Gymnasiums den Ersthelfer-Kurs. Möglich war dies durch die enge Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz, das auch den Referenten und das Material zur Verfügung stellte. Im Laufe des Tages wurden Grundlagen der Ersten Hilfe wiederholt, es wurden aber auch typische Aufgabenfelder der Schulsanitäter und das richtige Verhalten in Notfällen besprochen. Für die Schulsanitäter war dies ein spannender Tag, der gewährleistet, dass alle Teilnehmer über Grundkenntnisse der Ersten Hilfe verfügen, die in der AG regelmäßig wiederholt und vertieft werden. Die Schulsanitäter treffen sich donnerstags von 13.00 - 14.00 Uhr. Interessierte Schüler können sich bei Herrn Henter melden.

Carsten Peters, 25. 01. 2018

Gleich in der ersten Begegnung spielten die Mädchen des Max-Planck-Gymnasiums (WK II) gegen die gut eingestellten Spielerinnen des Angela-Merici-Gymnasiums. Die offensiv ausgerichtete Abwehr funktionierte gut, jedoch machte das MPG im Angriff einfache Fehler, sodass das Spiel bis Anfang der zweiten Halbzeit ausgeglichen verlief. Ab da konnten sich die Mädels leicht absetzen und gewannen das Spiel schließlich souverän mit einem vier Tore Vorsprung. Im zweiten Spiel gegen die IGS Morbach wurde das MPG-Team der Favoritenrolle gerecht und gewann deutlich mit 21 : 3. Auch im letzten Spiel gegen das Gymnasium Idar-Oberstein konnte die Mannschaft des MPGs bis zwei Minuten vor Schluss eine Zwei-Tore-Führung halten. Doch dann gelangen den Gegnerinnen drei Tore nacheinander. Als das MPG zudem in der Schlussminute noch einen Siebenmeter verwarf, waren die vermeidbare Niederlage und somit der zweite Platz im Turnierverlauf für die MPG-Mädchen nicht mehr abzuwenden.