Armin Huber, 07.11.2014

Den aktuellen Elternbrief finden Sie unter Downloads.

Herr Müller, 13.10.2014

Unter der Leitung von Herrn Müller und Frau Umbrich (Fachschaft Sozialkunde) nimmt das Max-Planck-Gymnasium Trier in der Zeit vom 15. – 17.10. mit insgesamt 50 Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 13 an der Simulation Pol&is teil.

Ziel dieses dreitägigen Arbeitsseminars in der Eifelkaserne Gerolstein ist es, den Schülerinnen und Schülern eine Vorstellung von internationaler Politik zu vermitteln. Unter der Leitung des Trierer Jugendoffiziers Hauptmann Andreas Mertens schlüpfen die Jugendlichen dabei in die Rolle politisch Verantwortlicher, die die Geschicke Ihrer Regionen lenken.

In der einmal im Polisjahr stattfindenden UN-Generalversammlung geht es hingegen darum, seine politischen Ziele auf höchster Ebene zu vertreten und aktiv an der Lösung weltumspannender Probleme zu arbeiten.

Einen Eindruck des Seminars vermittelt diese Seite der Jugendoffiziere der Bundeswehr.

Herr Mrugalla,  23.09.2014

Beginn der neuen Japanisch-Kurse 

Ab Oktober finden am Max-Planck-Gymnasium unter Leitung von Dr. Andreas Mrugalla (Japanologie) wieder gebührenfreie Japanisch-Kurse für Schülerinnen und Schüler der 11.-13. Klassen aller Trierer Gymnasien statt, die sich mit der japanischen Sprache, Schrift und Kultur vertraut machen möchten.

Herr Feder, 30.09.2014

„Geschichte hat immer etwas Ambivalentes und darin liegt auch das Spannende des Faches“, so Prof. Jansen am Freitagmorgen vor den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 12 und 13 in der Aula. Die Fachschaft Geschichte hatte ihn im Jubiläumsjahr - „100 Jahre MPG in der Sichelstraße“ und gleichzeitig „100 Jahre Ausbruch des Ersten Weltkriegs“ – gebeten, mit den MPGlern der Oberstufe über das Thema ins Gespräch zu kommen. Frau Michelle Klöckner und der Leistungskurs Geschichte 13 hatten die Veranstaltung mit Impulsen vorbereitet. Jansen berichtete ausführlich über Vorgeschichte, Ursachen und Verlauf des Krieges, aber auch über die Aufbrüche in die Moderne, die durch den Krieg teilweise verstärkt wurden, wie z.B. die Emanzipation der Frau. Nach der Veranstaltung stand Prof. Jansen noch für Fragen zur Verfügung. Insgesamt eine ernsthafte, gelungene Veranstaltung zum Thema.

Herr Feder, 23.09.2014

„Das MPG ist quasi dem Kreidezeitalter des Schulbetriebs entwachsen“, so resümierte Otmar Nieß als Vorsitzender der Fachschaft Neue Medien mit einem Augenzwinkern am Montag die Arbeit der vergangenen drei Jahre im Team „Medienkompetenz macht Schule“.

Herr Kaurisch,16.09.2014 

Mit 16 Schülern aus den Klassenstufen 10 und 11 war MPG-Sportlehrer Uli Kaurisch drei Wochen lang in den USA unterwegs. In New York hatten die Gruppe einen Tag, um einen Eindruck von der Stadt zu gewinnen. Vier Nächten bei Gastfamilien in Boston folgte ein einwöchiger Aufenthalt auf der beliebten "Ferien- Insel" Cape Cod. Das Highlight des Austauschprogramms war der 9tägige Aufenthalt bei Gastfamilien in der MPG-Partnerschule in White River Junction in Vermont. Das umfangreiche Programm mit Kanutour auf dem Conneticut River, der Ersteigung des Mount Washington und weiteren zahlreichen Aktivitäten begeisterte die MPG-Gruppe. Der intensive sprachliche Austausch in den Gastfamilien war sicherlich der Höhepunkt der Reise. Die "Partner-Lehrer" Thatcher Hinman von der Hartford Highschool und Uli Kaurisch vereinbarten die Fortsetzung des Programms für die kommenden Jahre.

Herr Kunz, 30.07.2014

von links: Dr. Holger Kunz, Thorsten Bach, Julian Lehnart, Alexander Pinto, Johan Stölzel, Matthias Mai, Florian Kliem, Paul Lehnart, Fabian Meyer, Simon Ames, Rafael Baur, Gerrit Kirspel (fehlt)

Herr Nieß, 25.07.2014 

Zum Abschluss des dreijährigen Projektes »Medienkompetenz macht Schule« wurde das Max-Planck-Gymnasium Trier als »ausgezeichnete Projektschule 2014« geehrt. Das MPG ist das erste Gymnasium in der Stadt Trier, das diese Auszeichnung erringen konnte. 

2011 bewarb sich das MPG mit einer insgesamt fast 40 Seiten umfassenden Bewerbungsschrift für die Teilnahme am Projekt »Medienkompetenz macht Schule« und erhielt auf der iMedia im gleichen Jahr die Urkunde der Zulassung. Verbunden mit der Aufnahme in den Kreis der Medienkompetenzschulen war eine umfangreiche Ausstattung der Schule mit interaktiven elektronischen Tafeln und variablen Notebookkoffern. 

Mit der Teilnahme am Projekt verpflichtete sich die Schule zur Teilnahme an regelmäßigen Arbeitstagungen, der weiteren Entwicklung des Medienprogramms und insbesondere der Ausarbeitung von Online-Medien-Bausteinen zur Verwendung im Unterricht. In der Schule übernahm die Fachschaft Neue Medien die Koordination dieser Aufgaben, an den Arbeitstagungen nahm das MPG in wechselnder Besetzung, aber grundsätzlich mit den gewünschten insgesamt drei Lehrkräften teil, zum Abschluss des Projektes organisierte die Schule einen Studientag für das Kollegium zum Thema »Medienkompetenz«. Dabei lag der Fokus der Veranstaltungen bei der Hinführung zur Online-Plattform MOODLE, einer im Internet zugänglichen Lernumgebung, die alle schulischen Bereiche (Lehrerzimmer, Klassenräume, Fachportale usw.) umfasst und verschiedene Formen von Interaktion und Kommunikation ermöglicht. 

Die Würdigung als »ausgezeichnete Projektschule 2014« wird online auf dem Medienkompetenzportal des Bildungsservers aufgeführt. Auf diesem Portal werden auch Beiträge der Medienkompetenzschulen beispielhaft präsentiert. Zum Portal führt dieser Link.

Herr Kunz/Herr Bach 15.07.2014

 Am Samstag, den 19. Juli 2014 findet der 9. Solarboot Cup auf dem Solar Campus in Koblenz statt. Es gehen auch in diesem Jahr wieder zwei Boote des Max-Planck-Gymnasiums an den Start. Die Schüler würden sich sehr über Unterstützung vor Ort freuen und daher möchten wir Sie aufmuntern, einen schönen Familienausflug nach Koblenz-Moselweiß zu unternehmen. Die Regatta-Vorläufe finden am Vormittag statt und der Hauptlauf am Mittag. Für das leibliche Wohl sorgt der Veranstalter, die Görtlitz-Stiftung, auch immer sehr vorbildlich.