Trierischer Volksfreund, 23.02.2015

 

 

In allen weiterführenden Schulen in Trier und im Kreis Trier-Saarburg befinden sich seit fast zwei Jahren Volksfreund-Lese-Ecken. Exklusiver Lesepate aller Schulen im Rahmen des Projekts "Lesen steckt an" ist die Sparkasse Trier.

 

Den ganzen Artikel des Trierischen Volksfreund lesen Sie hier.

 

Andres Veiels dokumentarisches Theaterstück „Der Kick“ dokumentiert eines der grauenhaftesten Verbrechen der letzten Jahre: Ein Jugendlicher wird von drei rechtsradikalen Kumpeln grausam misshandelt und getötet.

Veiel zeichnet ein umfassendes Bild des sozialen Mikrokosmos, aus dem heraus das Verbrechen entstanden ist. Keine 100 Kilometer hinter Berlin fand er eine „seelisch-moralische Versteppung“ vor. Sie hat ihre Ursache in Lebensläufen, die in vielen Fällen von erlittener Gewalt geprägt sind. Nach der Wende 1989 kamen Überforderung, Arbeits- und Perspektivlosigkeit hinzu. Der Alkohol war schon immer da. Warum der Mord geschah, kann „Der Kick“ nicht erklären, nur das Ursachengestrüpp zeigt er auf.


Das Stück ist engagiertes Jugendtheater im besten Sinne: 2008 erhielt Andres Veiel für „Der Kick“ den Deutschen Jugendliteraturpreis und das Stück wurde als eine der zehn besten Inszenierungen zum Deutschen Theatertreffen eingeladen. 

 

Der Vorverkauf beginnt am Dienstag, 10.2.2015, im Sekretariat.

Meike Wenner, 23.02.2015

Am 20.02.2015 fand in der Aula des MPGs ein Konzertabend mit insgesamt vier Bands statt. An dem insgesamt dreieinhalbstündigen Konzertabend traten die Bands Felicity died laughing, Strings'n'Stories, Columbus was wrong und die aus zwei Schülern des MPGs bestehende Band Lady Ann auf. Die Einnahmen des Abends gingen zu einem Teil an die Stufenkasse der Stufe 12, der andere Teil wurde an die AG Frieden gespendet, von denen Vertreter zu Beginn des Abends ein paar Worte sagte. Insgesamt waren sowohl Zuschauer als auch Bands mit dem gelungenen Abend sehr sehr zufrieden.

 

Frank Feder, 03.02.2015

 

 

Andres Veiels dokumentarisches Theaterstück „Der Kick“ dokumentiert eines der grauenhaftesten Verbrechen der letzten Jahre: Ein Jugendlicher wird von drei rechtsradikalen Kumpeln grausam misshandelt und getötet.

Veiel zeichnet ein umfassendes Bild des sozialen Mikrokosmos, aus dem heraus das Verbrechen entstanden ist. Keine 100 Kilometer hinter Berlin fand er eine „seelisch-moralische Versteppung“ vor. Sie hat ihre Ursache in Lebensläufen, die in vielen Fällen von erlittener Gewalt geprägt sind. Nach der Wende 1989 kamen Überforderung, Arbeits- und Perspektivlosigkeit hinzu. Der Alkohol war schon immer da. Warum der Mord geschah, kann „Der Kick“ nicht erklären, nur das Ursachengestrüpp zeigt er auf.


Das Stück ist engagiertes Jugendtheater im besten Sinne: 2008 erhielt Andres Veiel für „Der Kick“ den Deutschen Jugendliteraturpreis und das Stück wurde als eine der zehn besten Inszenierungen zum Deutschen Theatertreffen eingeladen. 

 

Der Vorverkauf beginnt am Dienstag, 10.2.2015, im Sekretariat.

 

 

Bernd Klöckner, 10.02.2015

 

Am  9. Februar präsentierten sich die Bläserklassen der Klassen 5 und 6 des Max- Planck- Gymnasiums in der prächtigen 100jährigen Schulaula. Musiziert wurden die im Unterricht seit Beginn des Schuljahres einstudierten Stücke für philharmonisches Blasorchester.

Wiebke Linnert, 04.02.2015

Am 29.1.2015 war es wieder soweit. Der Schulelternbeirat hat den diesjährigen Berufsorientierungstag am MPG veranstaltet. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 12 und 13 hatten die Gelegenheit, sich anhand von Fachvorträgen über die verschiedensten Berufsbilder zu informieren.

 

Insgesamt 33 Referenten aus den unterschiedlichsten Bereichen hatten sich für Präsentationen zur Verfügung gestellt. Vom Oenologen über den Zahnarzt bis hin zum dualen Studium in Elektrotechnik war alles dabei.

Durch die sehr gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Schulelternbeirat wurde der Tag zum vollen Erfolg.

 

Armin Huber, 03.02.2015

Änderung in der Unterrichtsverteilung

 

Sehr geehrte Eltern,

mit diesem kurzen Schreiben möchte ich Sie darüber informieren, dass zum Halbjahreswechsel in vielen Klassen und einigen Kursen die Lehrerzuteilung geändert werden musste. Die Gründe dafür sind vielfältig. Frau Hild-Bösen, Frau Fritzsch und Herr Viehmann kehren aus der Elternzeit zurück, acht Referendarinnen und Referendare erhalten ein höheres Stundendeputat und müssen bis zu 10 Stunden im eigenverantwortlichen Unterricht eingesetzt werden. Einige Kolleginnen und Kollegen, die im ersten Halbjahr Mehrarbeit geleistet haben, werden entlastet, Herr Greis erhält durch einen Lehrauftrag am Staatl. Studienseminar Trier eine Entlastung, Frau Götzinger erhielt eine Vertretungsstelle in Heimatnähe, Frau Palzer fällt krankheitsbedingt längerfristig aus. Die entstandenen Lücken werden alle kompetent besetzt, so dass alle Unterrichtsstunden strukturell laut Stundentafel erteilt werden. Außerdem konnten zwei überfüllte Oberstufenkurse (GK Physik 11 und GK Chemie 11) und eine Lerngruppe in Latein geteilt werden.

Uli Kaurisch, 03.02.2015

Die WK II-Mädchen des MPG wurden beim Regionalentscheid des WK II in Trier nicht wirklich gefordert. Mit drei mehr oder weniger deutlichen Siegen gegen Biesdorf, das AVG und das HGT entschieden die Mädchen das Turnier zu ihren Gunsten.

 Die Jungs mussten sich nach einem lockeren Auftaktsieg gegen das DBG Schweich gegen das HGT mehr anstrengen. Nach einer ausgeglichenen Auftaktphase mit Führung für das HGT drehten die MPG-Jungs das Spiel und siegten am Ende deutlich und verdient.

Der Landesentscheid im Bereich der ADD Rheinhessen/Pfalz findet am Mittwoch, den 25 Februar statt.

Bernd Klöckner, 02.02.2015

Am Montag, 9. Februar 2015 findet in der Aula des Max- Planck- Gymnasiums das traditionelle Bläserkonzert statt. Um 19 Uhr musizieren die Bläserklassen der 5b und der 6b und stellen ihre im Unterricht erarbeiteten Musikstücke vor.

Zwischendurch sind Schüler anderer Klassenstufen auf ihren Blasinstrumenten zu hören. Eltern und auch andere interessierte Zuhörer sind herzlich eingeladen.

 

Ein ganz besonderes Erlebnis ist der traditionell am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien stattfindende Schulgottesdienst im Trierer Dom. Während draußen der Tag anbricht, erleben Schüler und Lehrer die besinnliche, die Alltagshektik anhaltende Atmosphäre des Gottesdienstes. Schüler der Bläserklassen des MPG trugen diesmal Blechbläsersätze vor.

Uwe Hoffmann, 29.1.2015

 

Fußball WK I  Regionalsieger

Mit aufopferungsvollem Kampf und Einsatz werden die "ältesten" MPG-Fußballer Regionalsieger.
Das Endspiel in Daun am 15. Dezember stand zunächst unter keinem guten Stern. Kurz vor der Abfahrt meldeten sich einige Spieler krank, so dass Leon von dem Broch zu einem Comeback im Schulteam kam und dabei voll überzeugte. Des Weiteren musste bereits nach wenigen Spielminuten Yannic Clement verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen. 11 Spieler blieben übrig, um auf dem geforenen Boden den Regionalsieg zu sichern. Die erste Hälfte verlief sehr ausgeglichen; keine Mannschaft konnte sich besonders gefährliche Torchancen herausarbeiten. Erst mit dem Seitenwechsel nahm das Spiel an Fahrt auf. Zunächst ging das Team aus Daun in Führung. Nachdem Maximilian Düpre mit einem druckvollem Kopfball der Ausgleich gelang, brachte Pascal Hofer unser Team in Führung. Aufgrund einer Unachtsamkeit gelang dem Geschwister Scholl Gaymnasium noch kurz vor dem Abpfiff der Ausgleich - Verlängerung. Als Kai Bernard die erneute Führung erzielen konnte, schien die Vorentscheidung gefallen zu sein. Doch auch diese Führung konnten die Dauner Spieler mit einem erfolgreichem Elfmeter egalisieren.
Im Elfmeterschießen behielten unsere Schüler die Nerven und trafen alle sicher:

1. "El Capitano" Peter Thielmann
2. Maxi "The Hammer" Düpre
3. Kai "Bernie" Bernard
4. Michi Fantes
-Dauner Spieler verschiesst
5. Pascal "The Body" Hofer

Alle stürmten auf ihn ein - Das "Wunder von Daun" war vollbracht. Im gesamten Wettbewerb zeigten die Spieler des Wettkampfs I einen hervorragenden Charakter und waren immer voll des Wetteifers. Es machte Spaß, ein solches Team zu betreuen.