Carsten Peters, 16. 01. 2018

Beim Handball-Regionalentscheid (WK III) in Wittlich trafen unsere Mädchen bereits in den ersten beiden Spielen auf die späteren Finalistinnen. Dabei mussten sie frühzeitig feststellen, dass sie sowohl gegen das Cusanus Gymnasium Wittlich als auch gegen die Kurfürst-Balduin-Realschule Wittlich nicht nur körperlich, sondern auch spielerisch unterlegen waren. Im letzten Spiel konnte unser Team aber noch einmal alle Kräfte mobilisieren und das Turnier dank einer deutlichen Leistungssteigerung mit einem eindeutigen Sieg beenden. Trotz des weniger erfolgreichen Turnierverlaufes war es schön zu sehen, wie die älteren Spielerinnen die junge Mannschaft motivierten und ihre Erfahrungen an diese mitteilten.

Jens Kornmüller, 09. 01. 2018

Der Leistungskurs Sport (11) ist unter der Leitung von Juliane Brauer vom 06. - 13. Januar 2018 in das Ski-Schullandheim Hinterglemm in den Kitzbühler Alpen (Österreich) gereist, um Wintersport zu treiben. Das angeblich "lässigste Skigebiet der Alpen", der Skicircus Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn, ist mit 270 Kilometer Pisten und 70 Liftanlagen eines der größten Wintersportgebiete der Alpen. Dessen Hausberg ist der Schattberg (2.097 m), seine höchsten Erhebungen sind das Spiegelberghorn (2.044 m) und der Hochkogel (2.249 m).

Jens Kornmüller, 18. 12. 2017

Das vorweihnachtliche Konzert in der Schulaula ist seit Jahren ein musikalischer Höhepunkt am MPG: Diesmal prägten gemeinsam mit dem Chor, der Bläserklasse 6b, der MPG-Band und einer Schüler-Combo aus der Oberstufe vor allem Solisten den von den Musiklehrern Antonius Dewes und insbesondere Bernhard Klöckner einstudierten Abend. Moritz Jäger und Adrian Stürmer brachten mit Stücken von Hiller, Vivaldi und Bach die selten gespielte romantische Orgel zum Erklingen. Jakob Hering (Violoncello) spielte das Allegretto einer Sonate von Joh. Christoph Friedrich Bach, bevor Julius Huppertz und Moritz Maximini einen Walzer für Flöte, Klarinette und Klavier von Schostakowitsch vortrugen. Auch ganz stark: Julie Weilands Solo am Saxophon. Den Mittelpunkt des Konzerts bildete der Auftritt des Schulchors mit einem traditionell-weihnachtlichen Repertoire von Saint-Saens bis Mendelssohn-Bartholdy. Danach kontrastierten die winterlich-festlichen Klänge der Bläserklasse ("When the saints", "We wish you a merry Christmas") mit der modernen Stückauswahl der MPG-Band: Die begann mit "Watermelon Man", "Two and a half Man" und stimmte dann - möglicherweise inspiriert vom steigenden Energieverbrauch in der Weihnachtszeit - "Kernkraft 400" an. Den weihnachtlichen Schlusspunkt setzte die MPG-Band unter der Leitung von Bernhard Klöckner, der den Abend auch moderierte, als sie wie in den Jahren zuvor das Publikum mit "Feliz Navidad" zum Mitsingen einlud. Zu Recht gab es für alle Beteiligten nachhaltigen Applaus für diesen unterhaltsamen Abend. Zur Fotostrecke:

Jens Kornmüller, 16. 12. 2017

2017 hat sich die Russische Revolution zum 100. Mal gejährt. Die aus diesem Anlass erstellte Ausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“ beschreibt den Aufstieg und Niedergang der kommunistischen Bewegungen. Diese waren im 20. Jahrhundert angetreten, nicht nur die Welt, sondern auch die Menschen grundlegend zu verändern. Ihr totalitärer Anspruch mobilisierte rund um den Globus Millionen - und entwickelte sich zum Albtraum von Abermillionen, die Opfer kommunistischer Gewaltregime wurden. Die vom Deutschen Historischen Museum und von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur herausgegebene Ausstellung lädt zur Auseinandersetzung mit dem Kommunismus und seinen Diktaturen ein, die das 20. Jahrhundert weltweit prägten.
Gezeigt wird Ausstellung, die im November bereits im Foyer der Volkshochschule im Palais Walderdorff zu sehen war, im Fluraufgang zum Geschichtsraum (Raum 430). Sie umfasst neben zeithistorischen Fotos und Dokumenten auch QR-Codes, die mit Filmdokumenten im Internet verlinkt sind. (Quelle: https://www.dhm.de/ausstellungen/an-anderen-orten/der-kommunismus-in-seinem-zeitalter.html)

Uli Kaurisch, 14. 12. 2017

Mehr als 100 Viertklässler nahmen am Sporttest des MPG teil, der zur Aufnahme in die sportbetonte Klasse qualifiziert. Unter den wachen Blicken der MPG-Sportlehrer und der Helfern aus den Leistungskursen des Fachbereich Sport absolvierten die jungen Sportler die acht Übungen aus dem DMT (Deutscher Motorik Test). Noch vor den Weihnachtsferien werden die Kinder informiert, ob die erreichten Punkte aus diesem Test die Aufnahme in die Sportklasse des MPG ermöglichen.

Ulrich Kaurisch, 13. 12. 2017

Die Vorzeichen vor dem Vorrunden-Turnier der Basketball-Jungen der WK II (2001 und jünger) standen nicht besonders gut für das MPG. Um so erfreulicher, dass die Mannschaft dank einer großen kämpferischen Leistung in den Regionalentscheid vorgedrungen ist. Gleich zu Turnierbeginn gab es gegen das HGT die erwartete Niederlage. Gegen das AVG setzte sich das MPG dann deutlich durch, um im letzten Turnierspiel gegen den Gastgeber und Turnierfavoriten FWG zu spielen. In einem hitzigen und emotionalen Spiel zeigten die MPG-Jungs ihr Kämpferherz und siegten dank einer guten Mannschaftsleistung verdient. Da das FWG auch gegen das HGT verlor, belegten die MPG-Jungs am Ende den 2. Platz, der zur Teilnahme am Regionalentscheid berechtigt.

Brigitte Umbrich, 12. 12. 2017

Die Trierer Jugend hat gewählt: Philipp Felten (5a) und Bjarne Löhr (11a) haben den Einzug in das Trierer Jugendparlament geschafft. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in der neuen Legislaturperiode! Weitere Ergebnisse finden Sie unter: http://jugendwahl-trier.de/ihr-habt-gewaehlt-vorlaeufiges-amtliches-wahlergebnis/


Benedikt Scholtes, 02. 12. 2017
    

Beim Regionalentscheid war das MPG in diesem Jahr mit je einer Mannschaft in der WK II und WK III sowie mit zwei Mannschaften in der WK IV vertreten. In der WK II qualifizierte sich die Mannschaft mit dem zweiten Platz hauchdünn vor der IGS aus Trier für die Landesmeisterschaft. Fabian Mauel wurde mit 5 Punkten aus sechs Partien sogar Brettmeister an Brett 3. In der WK III war die Konkurrenz insgesamt sehr stark, sodass die Mannschaft des MPG hier einen guten 4. Platz erreichen konnte. Die Qualifikation für die Landesmeisterschaft wurde dadurch aber um zwei Plätze verfehlt. In der WK IV waren wir insgesamt mit zwei Mannschaften vertreten. Die zweite Mannschaft des MPG konnte leider nur mit drei Spielern antreten, was insgesamt eine zu große Hypothek war. Nichtsdestotrotz haben die Jungs sich wacker geschlagen und das Turnier insgesamt auf dem zwölften Platz beendet. Wie erwartet gab es einen Zweikampf um den Turniersieg zwischen dem AVG und der ersten Mannschaft des MPG. Im entscheidenden Duell mussten wir uns leider knapp mit 3 : 1 geschlagen geben. Alle anderen Partien wurden aber souverän gewonnen, sodass es zum zweiten Platz reichte, der die Qualifikation zur Landesmeisterschaft bedeutete. Paul Gruiosu konnte sich zudem den Brettmeistertitel an Brett 4 mit 6 Punkten aus sieben Partien sichern. Vielen Dank an alle Spieler, die das MPG im Schulschach vertreten haben! Die Chancen auf ein Weiterkommen auf der Landesmeisterschaft  am 10. März 2018 in Bendorf sind durchaus vorhanden. Foto oben: WK II: v. l.: F. Mauel, P. Lehnart, F. Jansen, es fehlt: J. Sanchez. Sehen Sie weitere Fotos hier:

Wiebke Linnert, Christian Zanoth, 30. 11. 2017

Der neu gewählte SEB hat am 27.11.2017 getagt und sich mit dem Schulleiter Herrn Huber gemeinsam einen Überblick über den Sanierungsstau am MPG verschafft. Berichtet wurde aus Teilnahmen an der Gesamtkonferenz, der Fachkonferenz Geschichte, dem Tag der offenen Tür und der Scheckübergabe an Shay Cullen im Rahmen des alljährlich stattfindenden Sponsorenlaufes der Schüler. Herr Huber berichtete unter anderem über Schulorganisatorisches, Fahrraddiebstähle und den derzeitigen Unterrichtsausfall am MPG. Diesbezüglich gab die Schulelternsprecherin Frau Linnert einen kurzen Überblick über die Ausbildung der Referendare und den eben damit verbundenen Unterrichtsausfall. Hierzu berichtete sie ebenfalls an Frau Scharp, Mitglied des Landeselternbeirates. Die nächste nicht öffentliche Sitzung ist für den 20.02.2018 um 19.30 Uhr terminiert.

Dominik Henter, 30. 11. 2017

Schulsieger des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen ist Jonas Werner aus der Klasse 6c. Er setzte sich gegen vier ebenfalls hervorragende Leserinnen und Leser durch, die alle mit einem Buchpreis ausgezeichnet wurden. Jonas Werner wird das Max-Planck-Gymnasium nun beim folgenden regionalen Schulentscheid vertreten. Wir wünschen ihm jetzt schon viel Erfolg! Die vier Finalisten, die alle bereits den Vorlesewettbewerb in ihrer Klasse gewonnen hatten, lasen nacheinander einen dreiminütigen Textauszug vor, den sie selbst aus einem Jugendroman gewählt hatten und vorbereiten durften. In der zweiten Runde las jeder Finalist dann einen zweiminütigen Text aus einem ihm unbekannten Jugendbuch.