Coach Uli Kaurisch war schon nach dem ersten Spiel des Regionalentscheids im Basketball (WK III - Jahrgangsstufen 2005 und jünger) schweißgebadet und dem Herzkasper nahe. „Meine Jungs haben gefühlt 20 Korbleger vergeben und das FWG bis zum Ende durch unkonzentrierte Aktionen im Spiel gehalten,“ monierte  Kaurisch. Letztlich reichte die durchwachsene Leistung der MPG-Jungs zu einem Ein-Punkte-Sieg gegen das FWG. Auch in zweiten Spiel gegen das FSG taten sich die MPG-Basketballer zunächst schwer, sicherten sich am Ende aber mit einem deutlichen Sieg die Teilnahme am Landesfinale am 2. März in Trier.
Die Mädchen erwischten „einen gebrauchten Tag.“ Zunächst gelang in einem spannenden Spiel ein knapper Sieg gegen Bitburg. Das zweite Spiel gegen das AMG musste die Entscheidung bringen. Nach gutem Start verzettelten sich die MPG-Mädchen in zahlreiche Einzelaktionen und machten dem AMG das Verteidigen leicht. Am Ende siegte das AMG verdient und wird die ADD Trier beim Landesfinale vertreten. (Uli Kaurisch, 13. 01. 2020)


Für den diesjährigen Regionalentscheid der Jungen und Mädchen (WK III) in Igel qualifizierten sich im Vorfeld vier Jungen- und drei Mädchenmannschaften. Sowohl im ersten als auch im zweiten Spiel mussten sich die Jungen des MPGs den beiden Wittlicher Schulen (KBR und CGW) geschlagen geben. Im letzten Duell unter den Trierer Schulen mobilisierte die MPG-Jungs noch einmal alle Kräfte und konnte das Spiel mit einem Vier-Tore-Vorsprung für sich entscheiden, sodass sie das Turnier als drittplatzierte Mannschaft beendeten. Das Mädchenteam des Max-Planck-Gymnasiums musste gleich zu Beginn gegen gut eingestellte Spielerinnen des Peter-Wust-Gymnasiums aus Wittlich antreten. In einer spannenden Begegnung konnten sich unsere Mädchen aber mit 10 : 8 durchsetzen. Im letzten und entscheiden Spiel gegen das Friedrich-Wilhelm-Gymnasium aus Trier zeigte das MPG eine starke Teamleistung und gewann souverän mit sechs Toren Vorsprung. Damit qualifizierten sich die Mädchen für das Jubiläums-Landesfinale am 02. 03. 2020 in der Arena Trier. Hier werden zentral an einem Tag mehrere Landesfinale u. a. im Basketball, Handball und Volleyball ausgetragen, sodass dort qualitativ hochwertiger Sport vor einer tollen Kulisse zu sehen sein wird. (Carsten Peters / 09. 01. 2020)


Das „Kyrie“ von Gunther Ramin, gespielt von Moritz Jäger (Orgel), bildete den Auftakt des vorweihnachtlichen Konzertes in der neugotischen Aula. Auf Lieder, die der Chor unter der Leitung von Carmen Teuber vortrug, folgten zwei solistische Darbietungen: Jakob Hering (Violoncello) spielte das „Adagio molto expressivo“ aus dem „Concerto c-moll“ von Johann Christian Bach und Jeremias Sanchez (Klavier) „Ah, vous dirai-je Maman“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Die Klasse 6a folgte mit der sehr schön vorgetragenen weihnachtlichen Kantate „Der Stern“, begleitet von einigen Instrumentalisten unter der Leitung Carmen Teuber. Nach weiteren Terzetten und Solisten bildete der Auftritt der MPG-Band unter der Leitung Bernhard Klöckner den Abschluss. Bei "Feliz Navidad" sangen dann alle Besucher mit. Schulleiter Armin Huber dankte allen Mitwirkenden für die gelungenen musikalischen Darbietungen und wünschte allen Anwesenden fröhliche Weihnachten und alles Gute für 2020. (Sehen Sie hier noch viele Fotos von M. Müller)

Er kämpft gegen die Umweltzerstörung und Gesundheitsgefährdung durch den Bergbau und setzt sich für die Rechte der Indigenen und die Bewahrung der Schöpfung im Amazonasgebiet ein: Kardinal Pedro Ricardo Barreto Jimeno, Erzbischof von Huancayo in Peru. Gerne beantwortete der sympathische Kardinal Fragen der Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen im Fach katholische Religion von Herrn Feder und Frau Klüsche zum Thema Klimaschutz und dem Amazonas. Kardinal Barreto appellierte an die Schülerinnen und Schüler, sich weiter für „unser gemeinsames Haus - die Erde“ zu engagieren. Bereits am 2. Advent hatten Schüler der Klasse 9b im Rahmen der Friedenswallfahrt, die der Auftakt zur Adveniat-Aktion des Bistums war, den ökologischen Fußabdruck vorgestellt und zu nachhaltigem Handeln aufgerufen. Begleitet wurde der Kardinal von Herrn Kuhn und Frau Nilles aus der Abteilung „Weltkirche“ des Generalvikariats. (K. Dölle-Klüsche)

Sebastian Keilen (1. Platz), Charlotte Göbel (2. Platz) und Leonard Zillgen (3. Platz) siegten beim diesjährigen Vorlesewettbewerb in Französisch nach einem spannenden Stechen. In der Kategorie „Muttersprachler“ setzte sich Zoé Neuberg durch. Der Leistungskurs von Frau Schaan unterstützte den Wettbewerb. (K. Einhorn) Das Siegerfoto hier:

Elias Michels aus der Klasse 6d hat den diesjährigen Vorlesewettbewerb unserer Schule gewonnen. Er setzte sich mit zwei souveränen Vorträgen aus Tom Llewellyns Roman „Das Elixier der teuflischen Wünsche“ und Michael Endes Kinderbuchklassiker „Momo“ gegen die ebenfalls starke Konkurrenz durch.  Alle Klassensiegerinnen und -sieger erhielten vom Förderverein gestiftete Preise. Der Schulsieger vertritt das MPG nun beim Vorlesewettbewerb der Stadt Trier. (C. Schmidt)

Liebe Eltern,

der Silvesterlauf in Trier ist eine beeindruckende Veranstaltung im Herzen der Altstadt mit vielen Teilnehmenden und Zuschauern, vielfältiger Livemusik und grandioser Stimmung. Zum Jubiläum "30 Jahre Silvesterlauf Trier" richtet der Veranstalter am 31. Dezember auch einen Schulwettbewerb aus. Je nach Jahrgang der Schülerinnen und Schüler starten diese über 1 km, 2 km oder 5 km als Team und feiern schon vor der Party gemeinsam mit Freundinnen und Freunden das Ende des Jahres.

Im Wettbewerb der "sportlichsten Schule" werden die sechs besten Starterinnen und Starterdes MPG gemeinsam gewertet und möglicherweise mit dem Pokal des Oberbürgermeisters und einem Sportartikel-Gutschein im Wert von 300,- € geehrt.

Die teilnehmerstärkste Schule gewinnt den Großen Preis des Oberbürgermeisters, einen 500€-Sportartikel-Gutschein und einen Besuch der Hindernislauf-Europameisterin Gesa Krause. Sie wird einen Vortrag zum Thema Sport und Ernährung halten und eine Trainingsstunde leiten. Auch aus diesen Gründen möchte die Fachgruppe Sport viele Schülerinnen und Schüler zum Mitlaufen animieren. 

ANMELDUNG: Die Anmeldung Ihres Kindes muss dabei über die Schule erfolgen. Nur in diesem Fall ist die Anmeldung kostenlos und wird auch für das MPG gezählt. Die Anmeldung läuft einerseits analog über einen grünen Flyer, der in allen Sporthallen und im Sekretariat ausliegt. Der darauf befindliche Rücklaufzettel muss bei den Sportlehrkräften abgegeben oder ins Fach von Uwe Hoffmann gelegt werden. Andererseits bieten wir Ihnen auch die elektronische Anmeldung über den Schulmanager an. Nehmen Sie dazu an der angehängten Umfrage teil und klicken Sie auf die erste Antwortmöglichkeit. Die Anmeldung ist unverbindlich. Sollte Ihr Kind an Silvester krank oder verletzt sein, entstehen keine Kosten.

Die Sportfachgruppe kann leider aufgrund der Veranstaltungsgröße keine Aufsicht übernehmen. Bitte begleiten Sie Ihre Kinder, feuern Sie diese an und holen Sie die Kinder nach dem Zieleinlauf ab! Weitere Informationen finden Sie unter www.silvesterlauf.de .

Zum Ablauf an Silvester:

Treffpunkt:  Vergabe der Startnummern jeweils eine halbe Stunde vor dem ersten Lauf des Jahrgangs an der T2, Umkleidemöglichkeit und Taschenaufbewahrung, dann gemeinsamer Gang zum Start; nach dem Lauf individuelle Rückkehr an die beaufsichtigte Halle

·         Jahrgang 2008-2011:                     13.20 Uhr: Lauf Mädchen (1 km)              13.30 Uhr: Lauf Jungen (1 km)

·         Jahrgang 2004-2007:                     13.40 Uhr: Lauf Mädchen (2 km)              13.50 Uhr: Lauf Jungen (2 km)

·         Jahrgang 2003-2000:                     14:00 Uhr: Lauf Jungen     (5 km)

·         Jahrgang 2003 und älter                 16:15 Uhr: Lauf Mädchen/Frauen (5 km)

Wir würden uns freuen, wenn Sie mit Ihren Kindern über den Lauf sprechen und Ihr Kind anmelden. Wir benötigen Ihre Rückmeldung bis zum 15.12.2019.

Sportliche Grüße

Die Fachgruppe Sport des MPG


Nach einem mühsamen 1:0-Auftaktsieg (Tor durch Nele Hartstein) im ersten Spiel gegen die GRS+ Neuerburg  steigert sich die Mädchen-Mannschaft in den nächsten Spielen des Turniers enorm. Mit klug herausgespielten Toren durch Franziska Späth (4), Lena Kremer und Lotte Schmitt gelingt ein 6:0-Kantersieg im Aufeinandertreffen mit dem Thomas-Morus-Gymnasium Daun. Doch auch im Halbfinale und Finale läuft die Tormaschinerie auf Hochtouren. Zunächst treffen Nele Hartstein, Lena Kremer und Franziska Späth (2) zum 4:0 gegen das Gymnasium Biesdorf, bevor im Finale die gastgebende St. Matthias Gesamtschule mit 5:0 besiegt wird. Neben den schon genannten Torschützinnen kann sich hier auch Jolina Bunse über ein geschossenes Tor freuen. Anhand der Ergebnisse wird deutlich, dass Ida Schmitt zwischen den Pfosten einen eher ruhigen Vormittag erlebt. Die Mannschaft erreicht mit dem Turniersieg in Bitburg die Zwischenrunde des Fritz-Walter-Cups, die zwischen dem 10. und 14. Februar 2020 stattfindet. Für das MPG im Einsatz: Sophie Lellinger, Ida Schmitt, Lotte Schmitt, Lellinger Sophie, Lena Kremer, Nele Hartstein, Franziska Späth

Life Kinetik, Handball, Frisbee und Turnen sind nur eine Auswahl der Sportarten, in denen die Schülerinnen und Schüler des Sport-Leistungskurses 12 (MPG und HGT) ihre Prüfungslehrproben zum Abschluss der Übungsleiter-Ausbildung (C) erfolgreich durchführten. Die in Kooperation mit dem Sportbund Rheinland e. V. stattfindende Veranstaltung befähigt die 13 neuen Übungsleiter Übungsstunden im sportartübergreifenden Breitensport zielgruppengerecht in unterschiedlichen Altersklassen durchzuführen. (Carsten Peters, 26. 11. 2019)