Frank Feder, 26. 10. 2017

Auf Einladung der Luxemburger Organisation „Témoins de la 2ème Génération“ nehmen sechs Schülerinnen und Schüler der Oberstufe gemeinsam mit etwa 150 Jugendlichen aus Luxemburg an einem Studienprojekt im ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz teil. Dort werden sie Paul Sobol treffen, einen der wenigen verblieben Zeitzeugen des Vernichtungslagers. Ihm ist es auch mit 91 Jahren ein Anliegen, junge Europäer nach Auschwitz zu begleiten, um an die Schrecken des Nationalsozialismus zu erinnern, aber auch um mit den Jugendlichen über die Verpflichtungen zu sprechen, die sich aus diesem dunklen Kapitel ergeben. Er ist ein überzeugter und überzeugender Europäer und Friedensaktivist, der nach der Befreiung des KZs nach Frankreich gegangen ist und sich seit Jahrzehnten in der Erinnerungsarbeit engagiert. Darüber hinaus haben die MPG-Schüler die Möglichkeit, in zahlreichen Workshops die Thematik zu vertiefen. Dass das MPG als einzige deutsche Schule zu diesem Projekt eingeladen wird, verdankt es der Initiative der ehemaligen Lehrerin Juliette Willinger-Rass, die auch in diesem Jahr wieder die Schülergruppe begleitet. Die Fahrt nach Polen ist anstrengend und belastet emotional; es ist eine Fahrt in eine schreckliche Vergangenheit, die uns die Aufgabe für die Zukunft stellt, Vergleichbares nicht zuzulassen und Einsatz zu zeigen für Demokratie und Menschenrechte im Rahmen der europäischen Idee. Wir sind dankbar, dass unsere Schülerinnen und Schüler das mit unseren luxemburgischen Nachbarn gemeinsam tun dürfen.   

Armin Huber, 23.10.2017

Der Berufsinformationstag findet 2018 am Montag, den 16. April statt.

Organisiert wird dieser Tag vom Schulelternbeirat. Wenn Sie ein interessantes Berufsangebot vorstellen möchten, melden Sie sich bitte bei Frau Wiebke Linnert unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jasmin Kürten, 23.10.2017

Am Freitag, 27.10.2017, ist das Sekretariat ab 12Uhr geschlossen!


Jens Kornmüller, 29. 09. 2017

Philipp Müller ist für seine Latein-Klausur in der ersten Stufe des 32. Landeswettbewerbs Alte Sprachen ("Certamen Rheno Palatinum") mit dem 1. Preis in der 12. Jahrgangsstufe ausgezeichnet worden. Damit kann Philipp, der den Latein-Leistungskurs bei Herrn Michels besucht, nahtlos an seine großen Erfolge aus dem letztjährigem Wettbewerb anknüpfen. An der zweiten Runde werde er aber voraussichtlich nicht mehr teilnehmen, kündigt Philipp an, da er beim letztjährigen Wettbewerb bereits den Hauptpreis, ein Stipendium der "Studienstiftung des deutschen Volkes", gewonnen habe und das Verfassen einer weiteren umfangreichen Hausarbeit vor dem Abitur eine zu hohe Belastung darstelle.

Markus Lellinger, 29. 09. 2017   

Am Donnerstag besuchten sechs MPG-Schülerinnen der Oberstufe die Technische Universität Kaiserslautern, um am dortigen Schülerinnentag teilzunehmen.
Immer noch wählen Mädchen überproportional häufig „typisch weibliche“ Studienfächer und Berufsfelder und schöpfen ihre Berufsmöglichkeiten nicht voll aus. Der seit 1995 angebotene Schülerinnentag dient dazu, den Mädchen Berufsfelder aus dem natur- und ingenieurwissenschaftlichen Bereich näherzubringen. Ob das Programmieren von Robotern, die Prüfung von Kunststoffen in der medizinischen Notfallversorgung, der Bau eines Elektromotors für die Hosentasche oder die Kreation ihrer eigenen (zugegebenermaßen gewöhnungsbedürftigen) Parfüms aus ätherischen Ölen, die mittels verfahrenstechnischer Prozesse gewonnen wurden: In allen Workshops und Vorträgen lernten die Schülerinnen aktiv die verschiedenen Fachgebiete besser kennen und konnten ihre eigenen Kompetenzen praktisch erproben.

Jens Kornmüller, 27. 09. 2017

Wie soll es nach der Schule weitergehen? Welche beruflichen Möglichkeiten bieten sich? Um dabei zu helfen, diese Fragen zu beantworten, Anregungen zu geben und aktuelle Informationen bereit zu stellen, wurde im Audimax der Universität Trier ein Informationsabend für Eltern sowie Schülerinnen und Schüler veranstaltet. Neben dem Präsident der Universität Trier, Prof. Dr. Michael Jäckel, informierten führende Vertreter der Agentur für Arbeit, der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammer sowie der Hochschule Trier über Angebote und Perspektiven. Die Zahl der Interessierten war mit 600 Personen im gut gefüllten Audimax groß.
Organisiert wurde die Veranstaltung von den Trierer Gymnasien und dem Gymnasium Konz. In seiner Begrüßung betonte MPG-Schulleiter Arnim Huber, dass es heute für jeden jungen Menschen wesentlich schwieriger geworden sei, eine Berufs- und Studienwahl zu treffen, weil ein unüberschaubarer Markt an Möglichkeiten den jungen Menschen offen stehe. Deshalb sei es wichtig, dass sich die Eltern aktiv in die Berufswahl oder Studienorientierung einbrächten, ohne deren Entscheidung zu stark zu beeinflussen.

Folgende Vorträge wurden gehalten:

Armin Huber, 27. 09. 2017

 

Das Sekretariat ist in den Herbstferien wie folgt geöffnet:

 

02.10.-06.10.17                 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

 

09.10.-13.10.17                 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

 

Wir wünschen erholsame Ferien!

 

 

 

Uwe Hoffmann, 25. 09. 2017

Im 10. (!!!) Anlauf hat es endlich geklappt. Nach gefühlten 100 Vizetiteln ist diesmal der große Wurf geglückt. In einem attraktiven Finalturnier in Koblenz setzte sich die Lehrermannschaft des MPG durch und gewann zum ersten Mal den Landestitel. Durch zwei Siege gegen die IGS Zell (2:0) bzw. die Goethe RS+ Koblenz (6:2) und ein Unentschieden gegen das Sophie-Hedwig-Gymnasium Diez (0:0) konnte das Turnier ungeschlagen gewonnen werden.  Insbesondere die sichere Abwehrarbeit von Patrick Weber und Jens Marx gemeinsam mit Markus Lellinger im Tor legten den Grundstein für den Titel. In der Offensive wurde teilweise sehenswert kombiniert, aber zuweilen auch klare Chancen vergeben. Zum Glück blieb das Auslassen der Chancen folgenlos , so dass am Ende kräftig gejubelt werden konnte. Für das MPG im Einsatz waren: Markus Lellinger, Jens Marx, Niclas Hettinger, Frank Wintersinger, Dieter Rose, Benedikt Scholtes, Patrick Weber, Wolfgang Greis, Dr. Holger Kunz

Uwe Hoffmann, 25. 09. 2017

Am Montag und Dienstag nach den Herbstferien findet durch die "Aids-Hilfe Trier" in allen 10. Klassen eine dreistündige Präventionsveranstaltung im jeweiligen Klassenraum statt.
10a: Montag, den 16. 10., in der 1. - 3. Stunde
10b: Montag, den 16. 10., in der 4. - 6. Stunde
10c: Dienstag, den 17. 10., in der 1. - 3. Stunde
10d: Dienstag, den 17. 10., in der 4. - 6. Stunde

Carsten Peters, 21. 09. 2017

Die ersten Routen an der neuen Wand sind geschafft: Dank einer Kooperation mit dem Jugendzentrum Mergener Hof können wir im Rahmen der Kletter-AG die erst kürzlich errichtete Kletterwand ganz in der Nähe der Schule und das dort zur Verfügung stehende Kletter-Equipment nutzen. Die Schülerinnen und Schüler sammelten bereits erste Toprope-Erfahrungen, sodass sie in den kommenden Stunden sowohl an Sicherungstechniken als auch an der Klettertechnik arbeiten können.