Susanne Mehlig, 11. 09. 2018

Das Max-Planck-Gymnasium ermöglicht seinem Schwerpunkt entsprechend Schülerinnen und Schülern bilingualen Unterricht auf Englisch in den Naturwissenschaften.

In der 5. und 6. Klasse beginnen wir mit einer zusätzlichen Stunde im Fach Englisch, zumeist in der Klasse 5c. Es werden naturwissenschaftliche Vokabeln und Redewendungen eingeführt sowie Themenfelder aus dem Nawi-Unterricht altersgemäß in der Fremdsprache behandelt. Dies soll den Start im bilingualen Sachfachunterricht ab Klasse 7 erleichtern.  Die Englisch-Lehrkraft arbeitet mit der Nawi-Lehrkraft eng zusammen.

In der 7. und 8. Klasse findet der bilinguale Sachfachunterricht in Biologie statt. Die Pflichtstundenzahl im Fach Biologie erhöht sich von zwei auf drei Stunden. Dabei werden zwei Stunden in englischer Sprache, eine Stunde auf Deutsch erteilt. Die Aufteilung der auf Englisch erteilten Stunden obliegt der Biologie-Lehrkraft, die als weiteres Fach Englisch unterrichtet oder aufgrund eines längeren Auslandsaufenthaltes eine sehr hohe englische Sprachkompetenz besitzt. 

In der 9. und 10. Klasse wird das Fach Chemie bilingual unterrichtet, zwei Stunden auf Englisch und eine Stunde auf Deutsch.

Ab der Klasse 11 wird bis zum Abitur je nach Kurswahl der Schülerinnen und Schüler ein Grundkurs im Fach Biologie oder ein Grundkurs in Chemie bilingual angeboten.

Bewertet werden die Leistungen im Sachfach, nicht die in der Fremdsprache. Das heißt, dass bilingualer Unterricht primär kein Sprachunterricht ist -  auch wenn Vokabeln oder Fachbegriffe gelernt werden müssen. Im Mittelpunkt des Unterrichts stehen die Sachthemen des jeweiligen Faches, Englisch ist dann lediglich die Arbeitssprache im Fachunterricht.

So bereitet das MPG seine Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf das wissenschaftliche Arbeiten in englischer Sprache an Universität und Hochschule vor und baut gleichzeitig seinen naturwissenschaftlichen Schwerpunkt weiter aus.