Russisch kann als 3. bzw.4. Fremdsprache ab der 9. Klasse gelernt werden.  Der Russischunterricht findet schulübergreifend statt, das heißt; Schülerinnen und Schüler von anderen Gymnasien und Realschulen können am Max-Planck Gymnasium am Russischunterricht teilnehmen. Deshalb findet der Unterricht am Nachmittag und in verkürzter Form nur mit zwei Wochenstunden meist als eine Doppelstunde nach Vereinbarung mit der Lerngruppe statt.

Der Russischunterricht verläuft in kleinen angenehmen Lerngruppen. Wir arbeiten nach  modernen Methoden und mit dem modernen Lehrbuch „Konetschno!“ (Foto 1) mit dem dazugehörigen Arbeitsheft und Grammatikheft. Im Schuljahr werden vier Klassenarbeiten geschrieben. Die Zeugnisnote kann positiv ausgleichend sein.

In der Oberstufe kann Russisch weitergelernt werden und gilt als gleichberechtigter Grundkurs. Im Schuljahr werden zwei Kursarbeiten geschrieben. Am Ende der Oberstufe kann eine mündliche Abiturprüfung abgelegt werden.

Für die Schülerinnen und Schüler mit guten Russischvorkenntnissen gibt es die sogenannten muttersprachlichen Lerngruppen, in denen die Teilnehmer literarische Werke lesen, zu aktuellen Themen diskutieren und  über Russland mehr erfahren können.

Alle zwei Jahre findet der deutsch-russische Schüleraustausch mit dem Lyzeum in Troizk/ Moskau statt. Der Schüleraustausch besteht seit 1989 und hat eine sehr lange Tradition. 

Moskau. Der Kreml.
Moskau. Staatsuniversität "M. V. Lomonossow".
Sankt Petersburg. Ermitage.
Sankt Petersburg. Peter-und-Paul-Festung.

NEU: Abitur mit Russisch: RUSSISCH wird als neuansetzende Fremdsprache ab der Jahrgangsstufe 11 mit fünf Wochenstunden unterrichtet und gilt als 2. Fremdsparache.

Noch nicht überzeugt? Dann hier noch ein paar gute Gründe für Russisch:

Russisch ist eine Weltsprache – ca. 500 Mio. Menschen sprechen Russisch und sie ist ein Schlüssel zu Osteuropa (neue EU-Länder). Die Sprache ist eine slawische Sprache – so lernt man eine neue Sprachfamilie kennen. Russisch bringt Vorteile im Beruf – Russland stellt eine bedeutende Wirtschaftsmacht und ist ein wichtiger Handelspartner für Deutschland. Russland und Deutschland sind geschichtlich und kulturell eng miteinander verbunden.

Für alle Lernenden und die, die es werden möchten, gilt: 1. Treffen immer am 1. FREITAG des Schuljahres um 14.00 Uhr im Raum 235