Uwe Hoffmann, 05. 02. 2019

Mit drei souveränen Siegen gegen das HGT (8:0), AVG (5:2) und das Gymnasium Konz (1:0) hat die Jungenmannschaft des MPG den Regionalentscheid erreicht. Sollte auch dort ein erfolgreiches Abschneiden gelingen, wird die Mannschaft am Landesfinale des Fritz-Walter-Cups in Kaiserslautern teilnehmen dürfen. Für das MPG im Einsatz waren Mateo Roland, Connor Karas, Matteo Heinz, Daniel Imafidon, Maximilian Hommes, Leonard Reh, Maximilian Scalla, Michael Stüttgen und Luca Schulten.
Unsere jüngsten Fußballerinnen scheiterten etwas unglücklich im Entscheidungsschießen gegen das Stefan-Andres-Gymnasium Schweich und verpassten somit knapp die Qualifikation zum Regionalentscheid. Da fast alle Mädchen dem jüngeren Jahrgang angehörten, bekommen sie im nächsten Jahr eine neue Chance, es den erfolgreichen Jungen nachzumachen. Qualifiziert haben sich das Gymnasium Saarburg, die RS+ Neuerburg sowie das SAG Schweich.