Armin Huber, 22. 08. 2018

17 Schülerinnen und Schüler aus Tochigi von der Kokagakuin-Highschool und der Junior Highschool sind mit ihren zwei Begleitpersonen Herrn Oshima und Frau Sate zum Schüleraustausch in Trier eingetroffen. Inzwischen haben sie einiges erlebt: Nach einer Stadtführung gab die Bürgermeisterin Frau Garbes im Rathaus für sie einen Empfang. Daran schloss sich ein Ausflug ins romantische Deutschland an: Dabei konnten sie nicht nur das Niederwalddenkmal bei Rüdesheim besichtigen, sondern auch die Rheinromatik bei einer Schifffahrt nach St. Goar erleben, auf der sie auch die in Japan sehr populäre Loreley sehen konnten. Den Mittwoch verbrachten die Schülerinnen und Schüler aus Fernost am MPG: Hier tauchten sie in den Schulalltag ein, indem sie am Englischunterricht bei Frau Willkomm teilnahmen und bei Herrn Napp-Zinn ihre Initialien mit Buntstiften als Vorbereitung für ein Graffiti malten. Am Donnerstagmorgen werden sie Trier schon wieder verlassen.