Frank Feder, 2. 7. 2018

Erstmalig hat das MPG in einer Feierstunde den 10er-Abschluss gewürdigt. In der Aula wurden den 10. Klassen die Zeugnisse überreicht, die Big Band bot einen beschwingten musikalischen Rahmen. Dass der Einschnitt von der 10. Klasse zur Oberstufe größer ist, als man denkt, machte die Schülerrede von Anna Meyer-Hentschel und Daniel Schatz deutlich: Klassenkameraden verlassen die Schule in Richtung Lehre oder anderer weiterführender Schulen, die feste Gemeinschaft wird durch die eher lockere und sich von Fach zu Fach ändernde Kurszusammensetzung ersetzt. Die Schülerinnen und Schüler haben als Klasse eine Menge gemeinsam erlebt, wie der Rückblick von Anna zeigte. So ging also ein wichtiger Lebensabschnitt zu Ende, worauf auch der Schulleiter Herr Huber und Frau Linnert (SEB) in ihren Reden hinwiesen. Mit dem Pfannhuber-Preis wurden die zwei erfolgreichsten Französisch-Absolventen Patrick Claus und Anastasia Danilcenko ausgezeichnet. Außerdem ging der Preis des Schulleiters an Ahmad Batous, der sich als syrischer Flüchtling innerhalb kürzester Zeit erfolgreich den Herausforderungen unseres Bildungssystems gestellt hat. Mit einem Fingerfood-Buffet klang die Feierstunde bei strahlendem Sonnenschein auf dem Schulhof aus.