Liebe Mitschülerinnen und Mitschüler, liebe Eltern,

als Fair-Trade-Schule haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Welt, wo wir können, ein Stück weit besser zu machen. Und genau da wollen wir auch mit unserem nächsten Projekt anpacken: nämlich mit einer Handysammelaktion. Ihr habt zu Hause noch das ein oder andere alte Handy herumliegen und ihr wisst nicht so recht, was ihr damit anfangen sollt? Dann empfiehlt sich ein genaueres Lesen dieses Briefes:
Immer mehr Menschen neigen dazu, sich häufiger ein neues Mobiltelefon zuzulegen, als es eigentlich nötig ist. Doch was passiert mit unseren alten Handys, wenn diese nicht mehr benutzt werden? Nun, viele fristen ein trauriges Dasein in Schubladen und andere wiederum landen im Müll und gelangen über Umwege auf illegalen Müllkippen in Entwicklungsländern. Dies stellt nicht zuletzt eine Gefahr für die in diesen Ländern lebenden Kinder dar, die schon in frühem Alter gezwungen sind, Materialien wie Kupfer und Aluminium zu sammeln, um ein paar Cent für die Familie dazuzuverdienen. Dabei kommen die Kinder meist mit stark gesundheitsschädlichen Materialien in Kontakt. Auch die Umwelt leidet in nicht unerheblichem Maße.
Um diese Situation zu verbessern, bitten wir die Schüler– und Elternschaft des MPG um Mithilfe. In den Tagen von Montag, dem 28. 5. 2018, bis Mittwoch, dem 30. 5. 2018, wird eine Gruppe von Schülern in der großen Pause unten vor dem Vertretungsplan bereitstehen. Dort könnt ihr eure alten, nicht mehr benötigten Handys in eine der von uns bereitgestellten Handysammelboxen werfen. Die abgegebenen Handys werden von einer bekannten Umweltschutzorganisation umweltschonend recycelt, so dass die einzelnen Materialien wiederverwertet werden können. So wird zum einen verhindert, dass die Handys auf illegalen Müllkippen im Ausland landen, und zum anderen kommt der Erlös der recycelten Handys einem Umweltschutzprojekt zugute. Wir danken euch für eure Mithilfe!

Maurice Föhr
(für die Schüler des Grundkurses KR 2/ 12)