Benedikt Scholtes, 11. 03. 2018

Beim Landesfinale in Bendorf  spielte in der Wettkampfklasse II unsere Mannschaft in der Besetzung Elias Roos, Felix Jansen, Paul Lehnart und Fabian Mauel von Anfang an groß auf. Die Jungs besiegten alle Gegner souverän und sicherten sich somit den Landesmeistertitel ohne Punktverlust vor dem FWG aus Trier. Gekrönt wurde die Leistung mit drei Brettmeistern: Felix Jansen an Brett 2 (4,5 aus 5), Paul Lehnart an Brett 3 (5 aus 5) und Fabian Mauel an Brett 4 (4,5 aus 5). Damit hat sich die Mannschaft für die Deutschen Meisterschaften in Berlin vom 02. - 06. Mai 2018 qualifiziert!  Ein großartiger Erfolg für die Jungs!
Unsere WK IV-Mannschaft spielte in der Besetzung Maximilian Felten (5,5 aus 7 Punkten), Julius Ohler (5 aus 7), Meikel Danielyan (4 aus 7) und Paul Gruiosu (4 aus 7). Insgesamt spielten auch sie ein gutes Turnier, verpassten den 2. Platz, der zur Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft gereicht hätte, knapp. Entscheidend war eine Niederlage direkt zu Beginn des Turniers gegen das Gymnasium aus Ingelheim. Am Ende stand dennoch ein guter 3. Platz. Den unangefochtenen Turniersieg (ohne Punktverlust) konnte letztendlich der Favorit, das AVG Trier, vor den Ingelheimern erringen.
Zum Abschluss möchte ich noch ein großes Lob an alle acht Spieler aussprechen, die bereit waren, ihren kompletten Samstag zu „opfern“, um das MPG auf Landesebene zu vertreten. Vielen Dank!