Jens Kornmüller, 06. 02. 2018

Die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen haben an dem Mathematik-Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ teilgenommen. Der Wettbewerb richtet sich an ganze Klassen und strebt eine Breitenförderung in Mathematik durch Gemeinschaftserlebnis und motivierende Aufgaben an. So gibt es zum Beispiel auch praxisorientierte Konstruktions- und Bastelaufgaben für Schüler mit geringeren Leistungen in theoretischen Bereichen der Mathematik. Eine Aufgabe ist in einer Fremdsprache zu bearbeiten. Der Wettbewerb, an dem knapp 200.000 Schülerinnen und Schüler teilnehmen, wurde an der Akademie von Straßburg 1989 erstmals durchgeführt.