Jens Kornmüller, 26. 02. 2016

Es war ihr erster öffentlicher Auftritt: Erst seit Schuljahresbeginn lernen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b das Spielen von Blasinstrumenten in der Bläserklasse. Nun konnten sie ihre Fortschritte bei dem traditionellen Schulkonzert in der MPG-Aula ihren Familien, Freunden und Lehrern demonstrieren. Unter der Leitung von Musiklehrer Bernhard Klöckner spielten sie u. a. das "Fünf-Noten-Konzert" und den "Mickey Mouse March". Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b, die mit ihren Instrumenten nun schon seit 1,5 Jahren üben, überzeugten mit Stücken wie dem "Blues for Flutes" und "Wooly Bully". Auch Schülerinnen und Schüler der Oberstufe spielten vor: Adrian Stürmer, Moritz Maximini, Julius Huppertz, Julie Weiland, Jakon Hering, Moritz Jäger und Jeremias Sanchez waren genauso dabei wie die von Bernhard Klöckner geleitete MPG-Band. Für einige Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrganges, die das Musikleben am MPG in den letzten Jahren nachhaltig geprägt haben, war es der letzte Auftritt in ihrer Schule. Nach dem Finale beider Bläserklassen mit "Bruder Jakob" und der "Kaiserhymne" gab es nach 90 Minuten den verdienten großen Schlussapplaus der Zuschauer in der gut besuchten Aula. Zur Fotostrecke:












 
Jakob Hering aus der Jahrgangsstufe 11 umrahmte schon einige Tage zuvor auf dem Violoncello die Vernissage- Eröffnung der Fotografischen Gesellschaft Trier. Die Ausstellung unter dem Motto "Knappes Licht" ist auf der Kunstetage in der Tufa zu besichtigen und zeigtfaszinierende Fotos der Mitglieder in Dämmerung und Dunkelheit. Neben einer Cello- Sonate des jüngsten Bach- Sohnes Johann Christoph Friedrich erklang auch der berühmte "Schwan" von Camille Saint- Saens.