Dominik Henter, 14. 09. 2017

Am 14. 09. 2017 fand der „Tag der Demokratie“ für alle 10. Klassen unserer Schule statt. Seit zwei Jahren ist dieses fächerübergreifende Projekt der Gesellschaftswissenschaften im Lehrplan verankert. In diesem Jahr arbeiteten die Schüler zusammen mit Mitarbeitern des Vereins Die Multivision das Thema Flucht und Flüchtlinge intensiv auf. Hierbei wurde vor allem ein Bezug zur Alltagswelt der Schüler hergestellt, da besonders auch auf die Situation von Flüchtlingen in Trier eingegangen wurde. In einer spannenden Podiumsdiskussion im zweiten Teil der Veranstaltung konnten die Schüler dann ihre eigene Meinung vortragen und Fragen an die externen Referenten (ein Landtagsabgeordneter, eine Mitarbeiterin der Ausländerbehörde, ein Richter und ein ehemaliger Leistungssportler der DDR) stellen.