Jens Kornmüller, 30. 08. 2017

Auf einer Informationsveranstaltung in der Aula haben Vertreter der Seminare für Sinologie und Computerlinguistik der Universität Trier das Projekt „Chinabilder“ vorgestellt. Es richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 12. Jahrgangsstufe, die in fünf Blockseminaren an der Universität die Möglichkeit erhalten werden, das Reich der Mitte, das einen starken gesellschaftlichem Wandel durchläuft, besser kennen zu lernen und zu verstehen. Schon in den letzten Jahren hatten MPG-Schülerinnen und –Schüler an dieser Qualifizierungsmaßnahme teilgenommen und diese mit erfolgreich bestandenen Prüfungen abgeschlossen.