Lothar Schroeder, 20. 03. 2017

Zum ersten Mal trafen sich Anfang März Französischschüler der Jahrgangsstufen 11 und 12 des MPG mit der Terminale einer classe européenne vom Lycée Fabert in Metz, das zu den ältesten Gymnasien in Frankreich zählt. Ziel der Begegnung war auf beiden Seiten, durch die Arbeiten an konkreten Themen (die Sicht auf die EU, die deutsch-französischen Beziehungen, ethische Fragen) in binationalen Gruppen die kommunikative Kompetenz zu erweitern und die interkulturelle Handlungskompetenz auszubauen. Die geschah in der ersten Wochenhälfte in Trier und anschließend auch in Metz.

 Doch kamen neben dem Empfang im Trierer Rathaus …

… auch die sozialen Aktivitäten in beiden Ländern nicht zu kurz:

Nach einer für alle Beteiligten sehr kurzweiligen und komplikationslosen Woche freuen wir uns auf die nächste Begegnung im Oktober.