Dr. Holger Kunz, 07. 03. 2017

Für die zweite Gruppe der diesjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Schule an der 52. Auflage des Wettbewerbs jugend forscht ging es am Freitag, den 3. März 2017, nach Bitburg. Im Fachgebiet Chemie erzielte Simon Ames (13f) mit seiner Arbeit über „Oszillierende Systeme - Untersuchung zu rhythmischen Gasfreisetzungen aus chemischen Systemen“ den 1. Platz und kommentiert erfreut: „ Ein überraschenden Sieg“. Simon  darf damit zum Landesentscheid vom  4. bis 6. April 2017 nach Ludwigshafen reisen.
Anna Lemsch (13f) und Elisabeth Schlöder (13a) erreichten mit ihrer Arbeit „Licht und Chemie“, Fabian Meyer (13a) mit „Nanostrukturen in der anorganischen Chemie und ihre Anwendungsbereiche“ und Matthias Greiber (13a) und Tim Arens (13a) über „Elektrochrome Systeme“ jeweils Sonderpreise.  Betreut wurden die Arbeiten im Fach Chemie von Herrn Dr. Kunz.
Im Fachgebiet Mathematik / Informatik erzielen Paul Mattes (13b) und sein Bruder Lukas (Klasse 9, Stefan-Andres-Realschule Plus in Schweich) den 1. Platz mit ihrer Arbeit „Künstliche Intelligenz: universell  eingesetzt als Basis für die Steuerung von Brettspielen“. Betreut wurde die Arbeit von Herrn Hofmann. „Der Wettbewerb war äußerst spannend und die Themenvielfalt erstaunlich groß. Der erste Platz war letztlich immerhin eine Vergütung für die Monate der Mühen für unsere Arbeit“, bilanziert Paul Mattes seine Eindrücke.
Matthias Kremer (13d) belegt mit der „Verkehrssimulation mit zellulären Automaten“ den 2. Platz und erhält als Sonderpreis die Möglichkeit, in einem einwöchigen Aufenthalt das Deutsche Museum in München zu erkunden. Betreut wurde Matthias von Frau Wernicke. Auch Lara Schorer (13a) durfte einen Sonderpreis entgegennehmen, den sie ich mit ihrer Untersuchung über „Die Anwendung von komplexen Zahlen im physikalischen Teilbereich der Schwingungen“, betreut durch Herrn Schön, verdiente. „Es war sehr schön mit so einer großen Gruppe vom MPG vor Ort zu sein und den tollen Zusammenhalt der Gruppe zu erleben“, meinte Anna zum gelungenen sozialen Miteinander des MPG-Teams. Allen gebührt ein herzlicher Glückwunsch!
Hier finden Sie weitere Fotos vom  Regionalwettbewerb: