Uli Kaurisch, Carsten Peters, 22. 02. 2017

Trotz starker Leistungen haben  die Handballerinnen und Handballer der WK II-Mannschaften das Ticket nach Berlin leider knapp verpasst. Die Chancen standen gut, denn sowohl die Jungen als auch die Mädchen hatten das Potential, Landesmeister zu werden. Gerade nach dem Sieg im ersten Mädchenspiel war der Turniersieg zum Greifen nahe. Am Ende des Tages mussten wir uns den anderen Teams geschlagen geben und es reichte, wie in den vergangenen Jahren, nur für einen zweiten Platz bei den Mädchen und einen dritten Platz bei den Jungen. Trotzdem können wir stolz auf das Erreichte sein und uns über die tolle geschlossenen Mannschaftsleistung freuen.