Armin Huber, 03.02.2015

Änderung in der Unterrichtsverteilung

 

Sehr geehrte Eltern,

mit diesem kurzen Schreiben möchte ich Sie darüber informieren, dass zum Halbjahreswechsel in vielen Klassen und einigen Kursen die Lehrerzuteilung geändert werden musste. Die Gründe dafür sind vielfältig. Frau Hild-Bösen, Frau Fritzsch und Herr Viehmann kehren aus der Elternzeit zurück, acht Referendarinnen und Referendare erhalten ein höheres Stundendeputat und müssen bis zu 10 Stunden im eigenverantwortlichen Unterricht eingesetzt werden. Einige Kolleginnen und Kollegen, die im ersten Halbjahr Mehrarbeit geleistet haben, werden entlastet, Herr Greis erhält durch einen Lehrauftrag am Staatl. Studienseminar Trier eine Entlastung, Frau Götzinger erhielt eine Vertretungsstelle in Heimatnähe, Frau Palzer fällt krankheitsbedingt längerfristig aus. Die entstandenen Lücken werden alle kompetent besetzt, so dass alle Unterrichtsstunden strukturell laut Stundentafel erteilt werden. Außerdem konnten zwei überfüllte Oberstufenkurse (GK Physik 11 und GK Chemie 11) und eine Lerngruppe in Latein geteilt werden.

 

Insgesamt musste ich in 55 Lerngruppen einen Lehrerwechsel vornehmen. Das betrifft etwa 10% des insgesamt anfallenden Unterrichts. Ich habe versucht, die Veränderungen auf alle Klassen und Kurse breit zu streuen. Dieses konnte nicht in allen Klassen gelingen. Vom Lehrerwechsel besonders betroffene Klassen sind die 6b, 7a, 8a und 9c. Um die Kontinuität des Unterrichts zu gewährleisten, sollen die zum Halbjahr neu eingesetzten Lehrkräfte im Schuljahr 2015/2016 in den Klassen und Kursen bleiben, soweit das dienstlich und organisatorisch möglich ist.

Für die zahlreichen, notwendig gewordenen Verschiebungen und Veränderungen bitte ich um ihr Verständnis und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

 

 Armin Huber, OStD

Schulleiter