Uli Kaurisch, 22.01.2015

Nur einen Tag nach dem Triumph der MPG-Handballer gelang auch den Basketball-Jungs der Sprung ins Landesfinale. Nach einem lockeren Auftaktsieg gegen das gastgebende Gymnasium Biesdorf sollte das Spiel zwischen dem MPG und dem HGT die Entscheidung bringen. Nach gutem Start und einer scheinbar komfortablen 10-Punkte-Führung für das MPG kämpfte sich das HGT Punkt und Punkt heran. 30 Sekunden vor dem Ende: Ausgleich und Spannung pur. Erfolgreiche Freiwürfe durch Elias Rödl zur 2-Punkte-Führung für das MPG. 24 Sekunden: 2 Freiwürfe für das HGT zum Ausgleich. Doch beide Würfe landeten nicht im Korb. Rebound beim MPG. 23 Sekunden Zeit für einen Angriff. 4 Sekunden auf der Anzeige: Erfolgloser Wurf des MPG. Doch dem HGT gelang kein Korberfolg mehr, und so heißt der nicht unverdiente Sieger Max-Planck-Gymnasium Trier. Am 19. Februar wird das MPG die ADD Trier beim Landesentscheid vertreten.

Nicht unerwartet waren die MPG-Mädchen ohne Chance gegen die Gegner vom HGT und vom Gymnasium Bitburg. Trotz großem Kampf unterlag das MPG in beiden Spielen und musste sich mit dem dritten Platz beim Regionalentscheid zufrieden geben.