Herr Hoor, 22.06.2014

Unsere jüngsten Fußballer, die der Wettkampfklasse IV hatten nach dem Turniersieg in Bitburg die Teilnahme am Regionalentscheid in Waldmohr/Pfalz erreicht. Dort trafen sie zunächst auf das Nikolaus von Kues Gymnasium Bernkastel-Kues. In einem überlegen geführten Spiel gewannen unsere Jungs deutlich mit 4:0. Nachdem auch die gastgebende IGS Schöneberg/Kübelberg gegen Bernkastel gewinnen konnte, kam es zu einem echten Endspiel. Leider konnten unsere jüngsten Fußballer mehrere guten Torchancen nicht verwerten und mussten sich mit einem 0:0 begnügen. Im Entscheidungsschießen war das Glück auf Seiten der Gastgeber. Dennoch eine starke Leistung unserer WK IV-Mannschaft.

 

Einen Tag später, Donnerstag, 12. Juni, kämpften unsere Mädchen der WK II in Trier-Feyen um den Einzug ins Landesfinale. Schon im ersten Spiel trafen unsere Mädels auf die stark besetzte Truppe aus Traben-Trarbach, die durch ihre beste Spielerin mit einem fulminanten Diatanzschuss früh in Führung ging. Aber noch vor der Pause schlugen unsere kampf- und willensstarken Fußballerinnen zurück und gingen durch zwei Treffer unserer Goalgetterin Maria Schmitz in Führung. Nina Schönhofen krönte ihre starke Leistung nach dem Pausentee mit dem Treffer zur vorentscheidenden 3:1-Führung. Trotz starker Abwehrleistung mussten wir kurz vor Spielende noch den unglücklichen Anschlusstreffer hinnehmen. Im zweiten Spiel trafen wir auf das Gymnasium aus Idar-Oberstein, das zwischenzeitlich gegen Traben-Trarbach hoch verloren hatte. Schon zu Spielbeginn war zu erkennen, dass unsere Mädchen diese Mannschaft ob der hohen Niederlage unterschätzt hatten. Die Laufbereitschaft hat bei fast allen gefehlt. Bestraft wurden wir dann noch vor der Halbzeit mit einem verdienten Gegentreffer. Erst nach einem lauten Pausengespräch und einen verbesserten Einstellung zum Gegner fanden wir in der zweiten Halbzeit ins Spiel zurück. Nach dem Ausgleich von Maria Schmitz waren unsere Mädchen wieder spieldominierend und erzielten sogar noch zwei weitere Treffer zum 3:1-Endstand.

h.v.l.   W. Hoor – Linda Heggen – Elif Tutus – Andrea Ditscheid – Chantal Schleich
v.v.l.   Lisa-Marie Gasper – Nina Schönhofen – Jenny Schmitt – Maria Schmitz

Wiederum einen Tag später wollten unsere Jungen der Wettkampfklasse III ebenso das Ziel „Landesentscheid“ in Birkenfeld verwirklichen. Auf dem sehr stumpfen Rasen taten sich unsere Fußballer zunächst sehr schwer, konnten das erste Spiel gegen das gastgebende Gymnasium dennoch deutlich mit 6:1 gewinnen. Hier zeichneten unsere Offensivspieler  Fynn Martin und Alexander Shehada überwiegend als Torschützen aus. In der entscheidenden Begegnung gegen das Stefan-Andres-Gymnasium Schweich gingen unsere Jungs hoch konzentriert zur Sache. In einem zunächst ausgeglichen Spiel konnten wir nach der Pause verdient in Führung gehen und am Ende noch deutlich 3:0 gewinnen. Der Einzug ins Landesfinale, bei dem wir am Dienstag, den 24. Juni in Tarforst ab 11.00 Uhr Heimrecht genießen, war geschafft.

h.v.l.  Fynn Martin - Maurice Föhr - Johannes Dondelinger – Philip Laux – Bernhard
         Heitkötter – Jakob Luxa – Marco Döring – Jonas Fischer
v.v.l.  Alexander Shehada – Felix Hübner – Maximilian Hoffmann – Tim Meyer – Maurice
         Neukirch                                         Liegend  Henrik Ekstrand

Am Montag, 16. Juni wollten auch die Jungen der WK II im Moselstadion das gleiche Ziel verwirklichen, welches die beiden anderen Mannschaften schon erreicht hatten. Nach Treffern von Jonny von dem Broch, Leon Blankenmeister, Luca Heintel, Peter Thielmann und Robin Rauch wurde die Realschule plus aus Altenglan mit einer Packung vom Platz gefegt. Die starke Abwehr um Julian Schneider und Vincent Bertrams ließ zudem keinen Gegentreffer zu.

Auch im entscheidenden zweiten Spiel gegen das Geschwister-Scholl-Gymnasium aus Daun konnten wir eine beruhigende 2:0-Pausenführung herausspielen. Nach dem unnötigen Anschlusstreffer unseres Gegners waren wir kurz verunsichert. Erst der dritte Treffer durch Luca Heintel brachte die Entscheidung. Somit fahren wir am Mittwoch, den 2. Juli mit einer Mädchen- und einer Jungenmannschaft gemeinsam zum Landesfinale nach Mainz. Noch vor zwei Jahren ist uns das schon einmal gelungen mit der späteren Teilnahme der Jungen am  Bundesfinale in Berlin.

h.v.l.  Ivan Pugachov – Robin Rauch – Yannic Clement – Marcel Prochnow – Leon
         Blankenmeister – Luca Heintel – Peter Thielmann
v.v.l.  Vincent Bertrams – Jonas von dem Broch – Noah Laros – Luca Pause – David
          Stemper – Julian Schneider – Leonard Lamberty