Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

am Montag, 4.5.2020, beginnt für die Jahrgangsstufen 11 und 12 und die 10. Klassen der reguläre Unterricht. Wir müssen vorab bis Mittwoch, 29.4., wissen, welche Schüler*innen, die an einer risikoerhöhenden Vorerkrankung im Sinne der vom Robert-Koch-Institut benannten Risikogruppen leiden oder mit Eltern oder Geschwistern in einem Haushalt leben, auf die dies zutrifft und die aus diesem Grund nicht am regulären Unterricht teilnehmen können.  Bitte informieren Sie bis Mittwoch ihre Klassenlehrer*innen oder die MSS Leitung (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) .

Die betroffenen Schüler*innen werden weiter digital unterrichtet und wir treffen Vorkehrungen, dass sie die Kurs- und Klassenarbeiten mitschreiben. Sie schreiben die Leistungsüberprüfungen zeitgleich in einem gesonderten Raum und ihre zu Hause erbrachten Leistungen können ab jetzt bewertet werden. Die Organisation der Beaufsichtigung der Kurs- und Klassenarbeiten wird von der MSS-Leitung übernommen.

Wir sind davon überzeugt, dass wir diese für alle schwierige Situation auf diese Weise gestemmt bekommen.

Mit freundlichen Grüßen

Armin Huber, OStD
Schulleiter