Mit einem Sieg der Klasse 6 d endete der diesjährige Neujahrscup der Klassen 5 - 7 des MPG. Die letztjährigen Sieger und Turnierfavoriten der 7d mussten sich mit dem vierten Platz zufrieden geben. Im „Jahr eins nach Wolle Hoor“ sahen die zahlreichen Zuschauer ein durch Uwe Hoffmann glänzend organisiertes Turnier. (U. Kaurisch, 18. 01. 2020)
Nicht nur der Fußball stand während des Neujahrscup im Mittelpunkt. Auch an Nick Heinsdorf, 19jähriger Schüler und Fußballspieler der SG Neumagen-Dhron/Trittenheim wurde gedacht. Nick leidet an einer seltenen Tumorerkrankung des Stammhirns. Die Familie Schömann-Kuhnen setzt große Hoffnungen in ein Medikament, welches sich noch in der Erprobungsphase befindet und deshalb nicht von der Krankenkasse bezahlt wird. Der Einsatz des Medikamentes ist allerdings sehr kostenintensiv. Alle Einnahmen des Tages wurden gespendet, um die Behandlung des jungen Fußballers zu unterstützen. Ein großes Dankeschön an alle Eltern, Kinder und Fußballfans, die durch ihren Kuchen- und Kaffeekauf eine Summe von 200 Euro erbracht haben.
Wie bereits berichtet, hat die 6d das Fußballturnier gewonnen und damit die Qualifikation für das Spiel gegen die Lehrermannschaft des MPG am Sportabend in der ARENA TRIER (Donnerstag, 2. April 2020) geschafft. In einem spannenden Endspiel setzten sich die Mädchen und Jungen der 6d gegen die älteren Fußballer der 7e durch. Die Freude der jungen Sportler wurde in einem Jubelkreis nach der Pokalübergabe ersichtlich. Da die 7e bereits in der Zwischenrunde gegen die 6d gewonnen hatte, war die Enttäuschung auf der anderen Seite zunächst recht groß. Im Spiel um Platz 3 konnte sich die 7c knapp gegen die 7d durchsetzen. Die erfolgreichste fünfte Klasse war die 5d. Sie belegte den 5. Platz.

Insgesamt zeigten unsere Fußballspielerinnen und Fußballspieler in beiden Hallen faire und interessante Spiele. Die Schiedsrichter Luca Felzen und Nico Roth hatten nur wenig Arbeit. Sehr respektvoll gingen die älteren mit den jüngeren Schüler im Zweikampf um, sodass keine Verletzungen in 44 Spielen (!!!) zu beklagen waren. Besonderen Dank an Eva Weber, die zusammen mit Lena-Emily Schmitt, Anouk Raithel und  Lisa Brauer für das leibliche Wohl der Beteiligten sorgte und somit erst die Spende für Nick ermöglichte.