Die Klasse 7c besuchte im Rahmen des Geschichtsunterrichts das Rheinische Landesmuseum Trier. In einem 90-minütigen Rundgang gewannen die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in das Leben der Menschen der Alt- und Jungsteinzeit. Eine Museumspädagogin erläuterte unter anderem, welche Werkzeuge die Menschen damals nutzten, wie sie Feuer ohne Feuerzeug erzeugten und wie sie ein Mammut zerlegten. Die Kosten für das museumspädagogische Programm wurden dabei von der Sparkassenstiftung übernommen. (K. Lauer)