Juliane Brauer, 25. 06. 2019

Zum zweiten Mal wurde in allen neunten Klassen des Max-Planck-Gymnasiums der SCHLAU-Workshop durchgeführt. Nach einem sehr erfolgreichen Probedurchgang 2018 hatte die Gesamtkonferenz im Januar 2019 die regelmäßigen Durchführung der SCHLAU-Workshops beschlossen. Das dreistündiges Bildungs- und Antidiskriminierungsprojekt zu geschlechtlichen Identitäten und sexuellen Orientierungen wird nun jedes Schuljahr in allen neunten Klassen stattfinden. Ziel des Workshops ist es, Vorurteile abzubauen, Akzeptanz und Menschlichkeit zu fördern und damit Diskriminierung und Mobbing vorzubeugen.