Dorothea Winter, 13.07.2017

Das Programm zu unserer diesjährigen Sextaner-Einführung finden Sie hier.

Jens Kornmüller, 10. 07. 2017

Überraschender Besuch aus Benin: Colette Moutouama und Doueto N'Touama bedankten sich stellvertretend bei Frank Feder, einem der Organisatoren des jährlichen Sponsorenlaufs, und Schulleiter Armin Huber für die Spende von 10.500- €, mit der die Schulgemeinschaft sie beim Bau eines Schulgebäudes in Tanguiéta unterstützt hat. Der Pastor betreut die „Assemblee de Dieu“, an der seine Ehefrau als Französischlehrerin arbeitet. Begleitet wurden sie von Sarah Albrecht, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr dort verbracht hatte und die Spende an die „Kinderhilfe Westafrika e. V.“ vermittelte. Auch der diesjährige Sponsorenlauf wird noch einmal Gelder für die „Assemblee de Dieu“ erbringen, um den Neubau von sechs dringend benötigten Klassenräumen vollenden zu können.


Dr. Holger Kunz, 04.07.2017

Unser Schüler Lars Meyer aus der Klasse 9d hat einen 1. Platz in der 2. Runde des Landeswettbewerbs Physik für die Sekundarstufe I an Gymnasien und Integrierten Gesamtschulen in Rheinland-Pfalzerreicht. Dazu gratulieren wir ihm und wünschen ihm ganz viel Erfolg und Glück in der 3. und letzen Runde dieses Wettbewerbs im kommenden Schuljahr an der Technischen Universität in Kaiserslautern.

Dorothea Winter, 28.06.2017

Das Programm zu unserer diesjährigen Sextaner-Einführung finden Sie hier.

Die Materialliste finden Sie hier.


Uwe Hoffmann, 29. 06. 2017

Die Mädchen der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2004 und jünger) erreichten beim Leichtathletik-Landesentscheid von "Jugend trainiert für Olympia" in Mayen einen überraschenden dritten Platz. Obwohl nur vier der neun eingesetzten Mädchen dem ältesten Jahrgang angehören, erzielte das Team 5431 Punkte und verwies damit die IGS Eisenberg mit 7 Punkten Rückstand auf Platz vier. Insbesondere Lena Stöwer im Sprint und Weitsprung, Anna Lena Scholl im Weit- und Hochsprung als auch Janina Hormisch im 800m Lauf trugen wertvolle Punkte zur tollen Mannschaftsleistung bei. Die jungen Sportlerinnen Jule Schulten, Maren Spang, Sophia Szabo, Emma von Wenzlawowicz, Lucia Monz und Jessica Hoos lassen auch in Zukunft auf weitere Erfolge in der Leichtathletik hoffen.

Jens Kornmüller, 29. 06. 2017

Beim jährlich im Weishauswald durchgeführten Sponsorenlaufen haben die Schülerinnen und Schüler des MPG Geld für Hilfsprojekte eingelaufen. Zuvor hatten sie sich Sponsoren gesucht, die für jede absolvierte Runde einen individuell ausgehandelten Betrag spenden werden. Unterstützt werden in diesem Jahr ein Trinkwasserprojekt auf den Philippinen, ein Schulbauprojekte in Benin, der Verein "Papillon Trier", der sich um Kinder krebskranker Eltern kümmert, sowie die künstlerische Umgestaltung des Lichthofes im MPG. Ein großes Dankeschön gilt allen Schülerinnen, Schülern und Eltern für ihr Engagement!

In der Schulbuchliste 2017/2018 hat sich ein Fehler eingeschlichen:

 

Klassenstufe 7 und 9 Fach Musik:

Musik um uns 2/3  ISBN: 978-3-507-03012-1  Schroedel-Verlag

27,95€ (!!)

Christina Guhe-Seher, 28. 06. 2017

Der SEB hat zusammen mit Herrn Hoffmann und Herrn Schmidt eine Präventionsveranstaltung zum Thema „Psychische Probleme bei Jugendlichen“ durchgeführt. Den Vortrag hielt Dr. Marcus, der ehemalige Chefarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Mutterhauses, was aufgrund seiner langjährigen Erfahrung und seiner sehr aufgeschlossenen und lockeren Art sicher ein Glücksgriff war. Im Mittelpunkt standen Probleme, die sich aus dem Schulalltag ergeben können, wie zum Beispiel ADHS, Schulängste und geringes Selbstwertgefühl. Diese stellte Dr. Marcus, der die Schülerinnen und Schüler immer wieder einband, anhand von Beispielen aus seiner Berufspraxis anschaulich dar.
Anlass für solch einen Vortrag war, dass die Thematik „psychische Auffälligkeiten“ immer noch ein Tabuthema an Schulen ist. Es wird zwar aufgeklärt über Alkohol- und Drogenmissbrauch, nicht aber über die Probleme, die einen Substanzmissbrauch erst auf den Weg bringen. Statistiken zeigen, dass 20 % aller Schülerinnen und Schüler irgendwann mal mit psychischen Schwierigkeiten wie Depressionen oder Ängsten zu tun haben. Es gibt aber an Schulen (noch) keine ‘Sprechkultur’, um sich darüber mitzuteilen oder auszutauschen.