Die Information der Eltern der Klassenstufe 10 zur MSS findet statt am

Dienstag, 23. 01. 2018, 19:30 Uhr, in der Aula des MPG.

Eine Einladung an die Eltern der 10. Klassen erhalten Sie im Laufe der Woche.

 

Ulrich Kaurisch, 23. 01. 2018

Die Basketball-Mädchen des MPG der Wettkampfklassen II (Jahrgänge 2001 und jünger) belegten beim Regionalentscheid den zweiten Platz. Nach einem ungefährdeten Sieg gegen das HGT mussten die Mädchen die Überlegenheit der Mannschaft des Bitburger Willibrord-Gymnasiums anerkennen, die überlegen Regionalsiegerinnen wurde. Coach Uli Kaurisch zeigte sich aber mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden.


Wolfgang Hoor, 20. 01. 2018

Die Klasse 7a sicherte sich in einem spannenden Endspiel den MPG-Neujahrscup 2018 mit einem 1:0-Sieg. Beim Neujahrscup nahmen alle 5. - 7. Klassen unserer Schule teil. Insbesondere die Fünftklässler spielten mit viel Leidenschaft und Begeisterung Hallenfußball und traten zudem noch äußerst fair auf. Unter der Leitung von Uwe Hoffmann gewann die 5d in unserer kleineren Halle die Gruppe C und qualifizierte sich zusammen mit der 6b für die Hauptrunde, die dann in der großen Halle gespielt wurde. Unser Nachwuchsschiedsrichter Raul Cosano-Kreutzer (8c) hatte wegen der fairen Gangart aller Teams keine Probleme mit der Leitung. In den beiden anderen Gruppen konnten sich die Klassen 6c, 7a, 7b und 7c durchsetzen. Etwas überraschend schieden die stark eingeschätzten Sportklassen 6d und 7d - teilweise auch unglücklich - aus und mussten in der Trostrunde antreten.

Im weiteren Turnierverlauf wurde unter der Leitung unseres hauseigenen Schiedsrichters Nico Roth in zwei Dreiergruppen gespielt. Hier spielten die Drittplatzierten um den 5. und die Zweitplatzierten um den 3. Platz; die Gruppensieger standen im Endspiel. Die meiste Unterstützung von der gut besetzten Tribüne bekamen unseren jüngsten Fußballer bei ihren Auftritten in der Hauptrunde. Sie krönten ihr gute Leistung mit einem 1:1 gegen die 7c und auch gegen die 7b, die nach dem Sieg gegen die 7c (3:1) den Gruppensieg errang und gegen die körperlich robuste und zweikampfstarke 7a im Endspiel stand.

Im einzigen und auch sehr spannenden Entscheidungsschießen des Turniers belegte die 5d schließlich einen guten dritten Platz. Turniersieger und damit Gegner der Lehrermannschaft am Abend des Sports in der Arena Trier wurde die 7a und das, obwohl sie ab der Hauptrunde mit nur noch 4 Feldspielern (Sebastian Pausch, Illia Pugachov, Philipp Salm, Lukas Schmidt) und einem nicht gelernten Torwart (Leon Urbanek) durchspielen musste. Nach der Pokalübergabe durch unseren Schuleiter Armin Huber kannte ihre Freude keine Grenzen mehr.

Ulrich Kaurisch, 18. 01. 2018

Beim Regionalentscheid des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" des WK III (Jahrgänge 2003 und jünger) sicherten sich die Mädchen des MPG souverän den Titel. Im ersten Spiel siegten die Mädchen um Annouk Heyd deutlich gegen das AVG. Das Spiel gegen das AMG sollte die Entscheidung bringen: Das Kuriosum - die Mädchen beider Teams spielen gemeinsam bei der MJC Trier. Die MPG-Mädchen zeigten sich von Beginn an hellwach und ließen nie Zweifel aufkommen, wer das Feld als Sieger verlassen soll. Jetzt gilt die Konzentration dem Landesentscheid, bei dem bekanntlich das Ticket zum Bundesfinale nach Berlin vergeben wird. Dieses Turnier findet am 2. Februar in der MPG-Sporthalle statt.
Die Jungen des MPG taten sich im ersten Spiel unerwartet schwer gegen das FWG. Lange liefen sie einem Rückstand hinterher. Erst eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit machte letztlich den Sieg klar. Das finale Turnierspiel zwischen dem HGT und dem MPG sollte und musste die Entscheidung um die Regionalmeisterschaft bringen: Die MPG-Jungs forderten als Underdog in diesem Spiel die HGT-Mannschaft doch deutlich mehr als erwartet. „Leider haben wir uns einige Fehler zu viel erlaubt und dies führte am Ende zum knappen 3-Punkte-Sieg des HGT“, bilanzierte Coach Uli Kaurisch, der mit der kämpferischen Einstellung seiner Mannschaft sehr zufrieden war.

Carsten Peters, 17. 01. 2018

Ohne Auswechselspieler trat die Jungen-Mannschaft des Max-Planck-Gymnasiums (WK III) die Reise nach Bitburg an, um im Regionalentscheid mit fünf weiteren Schulen um den Einzug ins Landesfinale zu kämpfen. Im ersten Spiel gegen die Realschule plus Bitburg konnten sich die Jungs mit 17 zu 3 Toren durchsetzen. Bereits im zweiten Spiel des Turnierverlaufs traf das MPG auf die Favoriten vom Thomas-Morus-Gymnasium aus Daun. In einem spannenden Kampf auf Augenhöhe entschieden die Dauner das Spiel in letzter Sekunde für sich. Bereits leicht angeschlagen spielten die MPG-Jungs im dritten Spiel des Tages eine gute zweite Hälfte gegen die Mannschaft der IGS Morbach. Hier reichte es schlussendlich für ein ungefährdetes 14 : 11. Im letzten Spiel gegen das Peter-Wust-Gymnasium Wittlich steigerten die Jungs noch einmal ihre Leistung. Besonders gegen die Abwehr war in der zweiten Halbzeit kein Durchkommen möglich. Am Ende gewann das MPG das Spiel mit vier Toren Unterschied und schloss das Turnier als Zweitplatzierter ab. Der Mannschaft aus Daun wünschen wir viel Erfolg im Landesfinale!

Carsten Peters, 16. 01. 2018

Beim Handball-Regionalentscheid (WK III) in Wittlich trafen unsere Mädchen bereits in den ersten beiden Spielen auf die späteren Finalistinnen. Dabei mussten sie frühzeitig feststellen, dass sie sowohl gegen das Cusanus Gymnasium Wittlich als auch gegen die Kurfürst-Balduin-Realschule Wittlich nicht nur körperlich, sondern auch spielerisch unterlegen waren. Im letzten Spiel konnte unser Team aber noch einmal alle Kräfte mobilisieren und das Turnier dank einer deutlichen Leistungssteigerung mit einem eindeutigen Sieg beenden. Trotz des weniger erfolgreichen Turnierverlaufes war es schön zu sehen, wie die älteren Spielerinnen die junge Mannschaft motivierten und ihre Erfahrungen an diese mitteilten.

Jens Kornmüller, 09. 01. 2018

Der Leistungskurs Sport (11) ist unter der Leitung von Juliane Brauer vom 06. - 13. Januar 2018 in das Ski-Schullandheim Hinterglemm in den Kitzbühler Alpen (Österreich) gereist, um Wintersport zu treiben. Das angeblich "lässigste Skigebiet der Alpen", der Skicircus Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn, ist mit 270 Kilometer Pisten und 70 Liftanlagen eines der größten Wintersportgebiete der Alpen. Dessen Hausberg ist der Schattberg (2.097 m), seine höchsten Erhebungen sind das Spiegelberghorn (2.044 m) und der Hochkogel (2.249 m).

Jens Kornmüller, 18. 12. 2017

Das vorweihnachtliche Konzert in der Schulaula ist seit Jahren ein musikalischer Höhepunkt am MPG: Diesmal prägten gemeinsam mit dem Chor, der Bläserklasse 6b, der MPG-Band und einer Schüler-Combo aus der Oberstufe vor allem Solisten den von den Musiklehrern Antonius Dewes und insbesondere Bernhard Klöckner einstudierten Abend. Moritz Jäger und Adrian Stürmer brachten mit Stücken von Hiller, Vivaldi und Bach die selten gespielte romantische Orgel zum Erklingen. Jakob Hering (Violoncello) spielte das Allegretto einer Sonate von Joh. Christoph Friedrich Bach, bevor Julius Huppertz und Moritz Maximini einen Walzer für Flöte, Klarinette und Klavier von Schostakowitsch vortrugen. Auch ganz stark: Julie Weilands Solo am Saxophon. Den Mittelpunkt des Konzerts bildete der Auftritt des Schulchors mit einem traditionell-weihnachtlichen Repertoire von Saint-Saens bis Mendelssohn-Bartholdy. Danach kontrastierten die winterlich-festlichen Klänge der Bläserklasse ("When the saints", "We wish you a merry Christmas") mit der modernen Stückauswahl der MPG-Band: Die begann mit "Watermelon Man", "Two and a half Man" und stimmte dann - möglicherweise inspiriert vom steigenden Energieverbrauch in der Weihnachtszeit - "Kernkraft 400" an. Den weihnachtlichen Schlusspunkt setzte die MPG-Band unter der Leitung von Bernhard Klöckner, der den Abend auch moderierte, als sie wie in den Jahren zuvor das Publikum mit "Feliz Navidad" zum Mitsingen einlud. Zu Recht gab es für alle Beteiligten nachhaltigen Applaus für diesen unterhaltsamen Abend. Zur Fotostrecke:

Jens Kornmüller, 16. 12. 2017

2017 hat sich die Russische Revolution zum 100. Mal gejährt. Die aus diesem Anlass erstellte Ausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“ beschreibt den Aufstieg und Niedergang der kommunistischen Bewegungen. Diese waren im 20. Jahrhundert angetreten, nicht nur die Welt, sondern auch die Menschen grundlegend zu verändern. Ihr totalitärer Anspruch mobilisierte rund um den Globus Millionen - und entwickelte sich zum Albtraum von Abermillionen, die Opfer kommunistischer Gewaltregime wurden. Die vom Deutschen Historischen Museum und von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur herausgegebene Ausstellung lädt zur Auseinandersetzung mit dem Kommunismus und seinen Diktaturen ein, die das 20. Jahrhundert weltweit prägten.
Gezeigt wird Ausstellung, die im November bereits im Foyer der Volkshochschule im Palais Walderdorff zu sehen war, im Fluraufgang zum Geschichtsraum (Raum 430). Sie umfasst neben zeithistorischen Fotos und Dokumenten auch QR-Codes, die mit Filmdokumenten im Internet verlinkt sind. (Quelle: https://www.dhm.de/ausstellungen/an-anderen-orten/der-kommunismus-in-seinem-zeitalter.html)

Uli Kaurisch, 14. 12. 2017

Mehr als 100 Viertklässler nahmen am Sporttest des MPG teil, der zur Aufnahme in die sportbetonte Klasse qualifiziert. Unter den wachen Blicken der MPG-Sportlehrer und der Helfern aus den Leistungskursen des Fachbereich Sport absolvierten die jungen Sportler die acht Übungen aus dem DMT (Deutscher Motorik Test). Noch vor den Weihnachtsferien werden die Kinder informiert, ob die erreichten Punkte aus diesem Test die Aufnahme in die Sportklasse des MPG ermöglichen.